Gewichte Vario

  • Hallo zusammen,


    Hab nen kleines Problem, bei dem ich irgendwie nicht weiter komme?


    Setup:

    Primavera 2T

    Polini Sportluftfilter

    Drosseln sind alle raus

    HD 65, Kerze sieht gut aus

    Vario Polini highspeed


    Habe die originalen 6,5g Gewichte inclusive der Vario gegen die von Polini getauscht mit 6,3g (blaue Feder habe ich nicht eingebaut bzw wieder ausgebaut, da die Vespa sehr ruckelte beim anfahren) und habe dann die grauen Federn (+20% härter) von Polini in die Kupplung eingehängt, läuft alles soweit schön, Beschleunigung ist sehr gut bis zur endgeschwindigkeit.


    Problem:

    Original ohne Drossel (Telefonscheibe und Ring Raus) lief die Vespa laut Tacho 70-74kmh, jetzt schafft sie nur noch mit ach und Krach 65kmh


    Was habe ich falsch gemacht? Hab ich nen Denkfehler?

    Wie können 0,2g das so negativ verändern?

    Könnte man zur Not Original Vario mit festeren Federn in der Kupplung fahren?

  • Hi,


    das sind zwei Baustellen, die nur bedingt miteinander zu tun haben:

    - härtere Federn in der Kupplung sorgen dafür, daß die Kupplung erst bei höherer Geschwindigkeit des Riemens einkuppelt und dies auch etwas langsamer=sanfter tut. Nehmen wir an, daß sie ordentlich schließt (sehr wahrscheinlich), hat das nichts mit der Endgeschwindigkeit zu tun. Die Kupplung schleift etwas länger beim Anfahren, sonst nix. Das kannst du auch mit originaler Vario kombinieren, Effekt ist der gleiche.

    - leichtere Rollen bewirken, daß die Vario später öffnet, du also länger mit kurzer Übersetzung fährst. 0,2g sollten eigentlich nicht dramatisch sein. Es könnte sein, daß die Rollen schlecht gefettet sind und nicht gut gleiten. Dann könnte es sein, daß die Vario nicht vollständig auf geht und die maximale Übersetzung nicht erreicht. Dann wärst du tatsächlich langsamer. Passt auch zum Symptom Ruckeln.

    - die Feder in der Vario muß zu den Rollen passen, da die sich gegenseitig beeinflussen.


    Frank

  • Ok vielen Dank für die ausführliche Erklärung!

    Die vario ist passend für die Vespa von Polini und es steht ausdrücklich kein Fett zu verwenden, da selbstschmierend.

    Ich tippe mal darauf das die Geschwindigkeit geringer ist durch den anderen Laufweg der Rollen?

    Wie sieht das aus, man liest ja immer man sollte so als leichte Tuning Maßnahme 10-15% leichtere Gewichte nehmen? Also in meinem Fall so 5,8g (gibts auch von Polini)

    Wollte mir keine testgewichte kaufen, da ich kein Feintuning betreiben will, sondern nur etwas verbessern möchte - nicht die allerletzte Sekunde bzw Kilometer suchen möchte


    Gruß

  • Hallo,


    ja, die Laufbahn der Rollen ist etwas anders, als in der originalen Vario und das sorgt für das andere Verhalten. Wenn die Rollen aber aussen angekommen sind und der Durchmesser der Riemenscheibe gleich ist, ist die Übersetzung auch gleich - sprich: sie sollte die gleiche Endgeschwindigkeit erreichen.

    Wenn das nicht so ist, hakt irgendwas.

    Die Gewichte haben ebenfalls Einfluß auf den Verlauf der Übersetzung. Sie beeinflussen damit das Beschleunigungsverhalten, aber nicht die Endgeschwindigkeit (Effekt siehe oben...). Warum das Rumfummeln mit Gewichten immer wieder als tolle Tuningmaßnahme rumgeistert, ist mir ein Rätsel. Damit kann man gerne Feinabstimmung betreiben, mehr wird´s nicht bringen.


    Frank

  • Hallo Frank,


    Ich geh davon aus, das sich die endgeschwindigkeit schon ändert wenn du leichtere Gewichte rein machst. Würde doch sonst kein Sinn ergeben, da man ja sonst einfach sehr leichte Gewichte rein macht und sich nur die Beschleunigung positiv verändert? Dann bräuchte man ja auch nicht viel abstimmen? Mir gehts ja nur darum die Vespa leicht zu verbessern, wahrscheinlich ist der Begriff Tuning schon zu weit hergegriffen. Meine Frage bezog sich rein darauf ob schon mal jemand 10-15% leichtere Gewichte verbaut hat und damit zufrieden war, in meinem Fall von 6,5 auf 5,8 . Ich werde aber nochmal schauen ob da was klemmt.


    Gruß

  • Hallo,

    du hast Recht, es macht keinen Sinn, leichtere Gewichte einzubauen, wenn man die Endgeschwindigkeit beeinflussen will. Alle, die das probieren, haben die Funktionsweise einer Vario nicht verstanden.

    Frank

  • Ich werde mal berichten wie es aussieht mit den bestellten 5,8g - vielleicht bin ich dann in ner halbe Sekunde auf 40 und dann wars das ;-)


    Kann irgendwie nicht glauben, dass sich bei 0,2g Unterschied wie es aktuell mit den 6,3g ist, bei einer Polini vario sich die endgeschwindigkeit so negativ verändert.

  • So dann berichte ich mal, hab heute mal so alles quergetauscht und immer mit der gleichen Strecke getestet:

    Ori. Vario mit 6,5g - guter Durchzug, Tacho ca 67km/h

    Ori. Vario mit 5,8g - Durchzug gefühlt nicht besser, Tacho ca 64km/h

    Polini Vario mit 6,3g Durchzug gefühlt nicht besser, Tacho ca 65km/h

    Polini Vario mit 5,8g Keilriemen Rutsch beim Start Durchzug gefühlt nicht besser, Tacho 64km/h


    Leider kann ich natürlich nicht die Zeit stoppen wie der Roller beschleunigt, jedoch sollte doch eigentlich weniger Gewicht besser ziehen?


    Essenz des Tages ist aber, hab jetzt die Originale Vario mit gewichten wieder drin und baue die Polini erst wieder ein wenn ich den sportauspuff verbaut habe.


    Allerdings kann ich nicht glauben dass diese Polini Sport Vario so gar nichts bringt?


    Gruß