Kleine Vespa auf große Tour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Vespa auf große Tour

      Hallo, ich bin neu hier im Forum,
      ich hoffe ich mach das jetzt alles Richtig, mit "dem Frage stellen" :S da ich hier neu bin

      Mein "Problem" das heißt, das wird hoffentlich kein Problem ..... ich habe vor mit meiner kleinen Vespa von Kaiserslautern nach München zu Fahren, an einem Tag. Das sind fast 400km 8| . Mir wurde Hoffnung gemacht dass dies die Kleine packen wird. Ich müsste nur ab und zu mal eine Pause machen und nicht immer Vollgas fahren! ........... ob ich am nächsten Tag noch aufrecht gehen kann, das werde ich dann sehen! :D

      In München, bzw Wolfratshauens werde ich ihr dann mal eine Durchsicht, Inspektion gönnen. Leider werde ich dann auch wieder die Drossel einbauen lassen, LEIDER :( . Ich hatte Sie den letzen Herbst gekauft. Sie fährt über 65km/h. Das mag ja toll sein. Doch ich möchte nicht das meine Freundin, die sie dann bekommt, Ärger mit dem Gesetz bekommt!

      Ich werde mir möglichst bald eine große 250iger oder 300er kaufen ........... sobald mein Motorrad verkauft ist!


      .............also, was meint Ihr ................. kann ich der kleinen die Tour zumuten?

      schönes Wochenende
      Gruß Björn
    • Ich komme aus Nürnberg und bin z.Z. in München .. diese Strecke bin ich letzten Sommer auch 5-6 Male mit der S50 2T gefahren. Sind 160km.. Obwohl ich die Strecke schon mehrmals fuhr, brauchte ich (genau weil es Landstraßen sind, und nicht im Navi eingetragene Baustellen, Absperungen etc.) 4 Stunden .. durchschnittlich also 40kmh .. Entweder du fährst SEHR früh los, oder du machst bei der Hälfte eine Pause ..
    • 5, 6 mal München Nürnberg .............. ein bissel verückt bist Du aber auch :D
      früh los fahren werde ich und dann werde ich sehen wie ich voran komme! Wer als erstes schlapp macht ich, oder die "Kleine"

      also mit der 50iger wird so ein Tripp die große Ausnahme bleiben, meinerseits :)
    • Hallo,
      habt es vieleicht nicht mitbekommen.
      Der gute Björn hat einen Motorschaden . :wacko: vor dem Trip glaub ich ;(

      Anderer Beitrag: LX zu schade zum wegschmeisen...

      Also er braucht Unterstützung beim Schrauben! (Ich komme leider von der Nordseeküste)
      Meist findet sich der Fehler bereits 50cm vom Bildschirm entfernt zwischen den Ohren !!!

    • ja Stimmt, weit kam ich nicht :( .... keine 100km :S

      Mal sehen ob dich die Tour noch einmal angehe, wenn die Vespa gemacht ist. Oder ob ich sie in den Kofferraum stelle (A Klasse)...... eine Rampe baue und sie ordenlich verzurre. Das ist dann auch etwas "Besonderes" die Vespa auf diese Art zu transportieren! :D

      Doch das wird leider noch etwas dauern. Ich muss klären wo, wer, meine LX 50 wieder zum laufen bringt. Vielleicht gehe ich auch selbst dran!


      Von der nächsten Tour wird es dann Bilder geben. Hoffentlich mit Zieleinfahrt :)
    • Na dann hoffe ich für Dich, dass sich der Schaden beheben lässt!

      Wenn Deine Vespa dann wieder geht - mach die Tour auf 2 Etappen.

      Wenn Du Dir die Strecke im Voraus schon mal auf einer Karte ansiehst, Deinen Routenplaner mal "trocken" planen lässt und Dir eine "Roadmap" schreibst macht das ganz viel Spaß (ich wünsche Dir viel Sonne und keinen Regen)!

      Ich bin im August 2012 von Forchheim (zwischen Nürnberg und Bamberg) nach Österreich (Hintersteiner See) gefahren und weil es mir im letzten Jahr so viel Spaß gemacht hat bin ich vor 14 Tagen nach Natz bei Brixen (Südtirol) getuckert.

      Die Strecke der Hinfahrt:

      1. Tag Forchheim - Landshut (ca 190 KM)
      am Samstag von 16:00 bis ca 21:00, immer wieder nass geworden, in Landshut ins erstbeste Hotel, gegessen geduscht geschlafen.
      2. Tag Landshut - Großglockner Hochalpenstraße - Natz in Südtirol (ca 390 KM)
      am Sonntag früh um 6:00 auf geduscht, Roller gepackt, gefrühstückt und um 7:30 abgefahren
      Großglockner ist schon geil, aber so um 18:00 wurde es auf dem Roller schon sehr mühsam
      bin dann um 19:00 im Hotel angekommen und war dann glücklich nicht mehr auf dem Bock sitzen zu müssen

      In den 10 Tagen in Südtirol bin ich dann noch zusammen mit meiner Frau das
      Würzjoch 2006 m
      Jaufenpass 2094 m
      Grödnerjoch 2137 m
      Penserjoch 2211 m
      gefahren!

      Probiere die Tour und freu Dich daran