Primavera 50ccm 2019 50 4T 3V (I-get) | Tuning für den Hang | Bergsteiger

  • Hi liebe Vespafans :)


    Ich habe gesehen, dass es hier mehrere Threads zum Tuning des 4-Takters gibt, jedoch sind meine Ansprüche ein wenig anders als die der anderen Threadersteller / Fragensteller.


    Und zwar würde ich aus meiner Vespa gerne einen Bergsteiger machen :) Ich wohne in Stuttgart und teilweise geht die Geschwindigkeit echt auf 20km/h runter an den steileren Hängen. Da hat man kaum noch die Möglichkeit eBikes zu überholen. Im Endeffekt ist es garnicht mein Ziel die Endgeschwindigkeit massiv zu manipulieren (50-55km/h würden mir absolut reichen), sondern ich hätte einfach gerne deutlich mehr Power am Berg.


    Ich habe so ein "Tuningkit" von wms24.de gefunden. Die verwenden die Mallossi CDI und einen anderen Schlauch + Gewichte & Kupplungsfedern.

    https://www.wms24.de/tuning-te…vera-sprint-50-iget-euro4


    So wie ich das erkennen kann ist das nicht der Malossi-Schlauch. Bei dem habe ich nämlich gelesen, dass der zwar für eine höhere Endgeschwindigkeit sorgt, aber die Beschleunigung negativ beeinflussst, was am Berg natürlich der Supergau ist. Die Talfahrt macht eh richtig spaß, da muss ich nicht schneller werden :)


    Meint ihr das könnte das richtige Setup für mich sein, oder gibt es da bessere und sinnvollere Verändeurngen für meine Zwecke?

    Vielen Dank euch :love:

  • myVespa

    Hat den Titel des Themas von „Primavera 2018 / 2019 50 4T 3V (I-get) | Tuning für den Hang | Bergsteiger“ zu „Primavera 50ccm 2018 / 2019 50 4T 3V (I-get) | Tuning für den Hang | Bergsteiger“ geändert.
  • Hallo,


    ja, da bist du schon auf dem richtigen Weg.

    Natürlich solltest du zuerst die vorhandenen Dosseln entfernen. Also Malossi CDI rein und nachsehen, ob ein D-Ring in der Vario ist und ggf. entfernen.

    Dazu leichtere Variorollen, damit du länger mit kurzer Übersetzung fährst.

    Ob du dann noch andere Kupplungsfedern brauchst und welcher Ansaugschlauch dazu der beste ist, mußt du ausprobieren.


    Frank

  • myVespa

    Hat den Titel des Themas von „Primavera 50ccm 2018 / 2019 50 4T 3V (I-get) | Tuning für den Hang | Bergsteiger“ zu „Primavera 50ccm 2019 50 4T 3V (I-get) | Tuning für den Hang | Bergsteiger“ geändert.
  • Hi Frank :)
    Danke erstmal für die Antworten :) Laut Google gibt´s in der 2019er Version (habe den Roller Ende 2018 gekauft) leider keinen Disatanzring mehr :(


    Bei dem Set steht leider nicht dabei wie schwer die Gewichte sind. Was wären denn deiner Meinung nach "gute" leichte Gewichte? Hättest du mir da vielleicht nen Link? :) Die versuchen ja auch die Endgeschwindigkeit zu maximieren. Da nehmen sie vielleicht eher schwerere Gewichte, oder?

    Kann man die Gewichte dann in die Original-Variomatik einbauen oder macht es Sinn dann noch die Mallossi Variomatik zu kaufen, wenn man "eh schon dabei ist" dadran rumzuschrauben...

  • Hi,

    die Gewichte passen natürlich in die originale Vario. Keine Ahnung, was drin ist, aber ich würde im ersten Wurf mal 1g leichter versuchen (z.B. 6,5 -> 5,5). Damit erreichst du immer noch volle Geschwindigkeit auf der Geraden.

    Beim Tausch siehst du dann auch, ob du einen D-Ring entfernen kannst....

    Ich bin kein Fan der Multivar an einer 50er, weil ich finde, daß man mit leicht veränderten Gewichten und guter Pflege, für kleines Geld ähnliches erreichen kann. Es gibt aber deutlich andere Meinungen hier. Ist eher ´was für die Plug-and-play Fraktion...


    Frank

  • Gude,


    also vorweg: die iget hat keinen Drosselring, sondern ist nur über die CDI gedrosselt - Malossi CDI schafft abhilfe.

    Das Problem mit der Beschleunigung am Hang bleibt damit bestehen. Ich fahre nur mit der Malossi CDI, da ein anderer Ansaugschlauch die Beschleunigung nochmal deutlich verschlechtert.

    Das Kit von WMS kann theoretisch funktionieren, da du mit härteren Kupplungsfedern später einkuppelst, was jedoch dauerhaft die Drehzahl und die Lautstärke somit beim Anfahren und Beschleunigen erhöht. Ob die mitgelieferten Variorollen gut abgestimmt sind ist fraglich und müsste ausprobiert werden. Ich würde mir allerdings nicht zu viel erhoffen, da die 4t 3v iget Modelle wirklich auf‘s Übelste an Leistung reduziert wurden zwecks Euro4-Norm.

    Ansonsten probiers vielleicht mal mit der Multivar. Diese sollte bei guter Abstimmung ein bisschen was bringen.


    VG

    derDaaa

  • Vielen Dank für die Tipps :) Ich hab jetzt erstmal die Malossi CDI eingebaut und bin leider wie bereits erwartet nicht so begeistert :) Ich kann jetzt im flachen schneller fahren, aber am Berg ist es die gleiche Qual wie vorher, aber das war ja zu erwarten :)

    Werde mir jetzt vermutlich das Kit von WMS mit den Kupplungsfedern und Gewichten zulegen. Muss ich die CDI nach allen Tests jeweils neu Kalibrieren oder ändert sich für die CDI nichts? Im Leerlauf dreht der ja nicht testweise hoch oder dergleichen :)


    Das mit der dauerhaft erhöhten Drehzahl ist natürlich nen Argument. Da muss ich mir nochmal Gedanken machen, ob ich das will ;)

    Wo kauft ihr denn eure Variomatikrollen etc.. am liebsten?


    Lieber Gruß,

    myVespa

  • Wenn du nur Gewichte und Kupplung anfasst, mußt du nicht neu kalibrieren.

    Wenn du den Ansaugschlauch veränderst schon.


    Alle Lösungen werden darauf hinaus laufen, daß die Drehzahl in der Beschleunigungsphase höher ist. Die Alternative ist Ärgern im Originalzustand... Bei voller Geschwindigkeit ist dann wieder alles gleich.