Höchstgeschwindigkeit Primavera 4T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      muss es denn immer wieder unbedingt die illegal Lösung sein? Ohne Distanzring etc. besteht kein Versicherungschutz und man fährt ggf. sogar ohne Führerschein. Im Schadensfall wird das bei 50ern in der Regel immer überprüft werden. Natürlich kennen Polizei und Gutachter auch die Maße der Distanzringe usw..
      Ich will hier nicht schulmeistern oder so, muss ja jeder selber wissen. Aber der Weg zum Führerschein ist nicht so weit und der Fahrspass mit einer 125er ist natürlich auch größer. Von der Anschaffung mal abgesehen sind die lfd. Kosten gleich, bzw. sogar geringer.

      Wenn es unbedingt eine 50er sein muss, dann bringt eine gut (aber legal) abgestimmte Variomatik mehr als die letzten paar km/h.
      Vielleicht mal über die Multivar nachdenken.

      Nur mal so als Anregung...........

      Gruß
      Heinrich
    • Höchstgeschwindigkeit Primavera 4T

      Hallo zusammen,

      meine Frau möchte sich eine Vespa Primavera 4Takt kaufen. Das Forum habe ich schon rauf und runter durchsucht und jede Menge zu dem 2-Taktern gefunden. Relativ wenig aber zum 4-Taktmotor. Hat jemand Erfahrungen wie schnell die 4-Takter ohne Distanzring läuft. Die befragten Händler widersprechen sich da. Wie schnell läuft sie mit einem schmaleren Distanzring?

      Danke und Grüße in die Runde!
      Michael

      Der Frühling naht!
    • sprint125 schrieb:

      Hallo,

      muss es denn immer wieder unbedingt die illegal Lösung sein? Ohne Distanzring etc. besteht kein Versicherungschutz und man fährt ggf. sogar ohne Führerschein. Im Schadensfall wird das bei 50ern in der Regel immer überprüft werden. Natürlich kennen Polizei und Gutachter auch die Maße der Distanzringe usw..
      Ich will hier nicht schulmeistern oder so, muss ja jeder selber wissen. Aber der Weg zum Führerschein ist nicht so weit und der Fahrspass mit einer 125er ist natürlich auch größer. Von der Anschaffung mal abgesehen sind die lfd. Kosten gleich, bzw. sogar geringer.

      Wenn es unbedingt eine 50er sein muss, dann bringt eine gut (aber legal) abgestimmte Variomatik mehr als die letzten paar km/h.
      Vielleicht mal über die Multivar nachdenken.

      Nur mal so als Anregung...........

      Gruß
      Heinrich
      Hallo Heinrich,

      ich kann ja nichts für den Schwachfug sich mit 45 km/h vom Linienbus in den Bordstein drängen zu lassen. Deshalb die Entscheidung, die Vespa für den Verkehrsfluss in der Stadt anzupassen. Ich nehme auch den fehlenden Versicherungsschutz in Kauf, da mir ad hoc kein Schaden einfällt, den eine Vespa verursachen könnte, den ich nicht bezahlen kann.

      Ist es nicht egal warum der Roller schneller fährt? Da spielt es doch keine Rolle ob die Variomatic oder der Distanzring nicht original sind.

      Unsere Vespa soll keine Rennen gewinnen-sondern einfach im Stadtverkehr mithalten.

      GWG Michael
    • Hallo,

      die Multivar bedeutet nicht automatisch mehr Höchstgeschwindigkeit, sondern ein agileres Ansprechverhalten und eine bessere "Zugleistung" z.B. an Steigungen.
      Die reine Endgeschwindigkeit ist nur so lange maßgeblich, wie man die auch fährt. Wie schnell ist die Vespa denn im legalen Ausgangszustand incl. Serienstreuung?

      Auch eine 50er Vespa kann Sach-, insbesondere Personenschäden auslösen die schnell mehrere hundert Tsd. € oder mehr ausmachen können. Beispiele gibt es leider mehr als genug.

      Das nur zur Ergänzung meines gut gemeinten Rates.

      Dir / Euch eine unfallfreie und schöne Saison.....


      Heinrich


    • Moin Michael,

      mit komplett offen meine ich kein Ring in der Vario und gut abgestimmt, damit die 4,4PS, die sie nominel hat auch da sind.
      Die 4T werden wegen der Abgasvorschriften oft sehr mager eingestellt. Da bin ich ein großer Freund von Sportluftfiltern mit 3-4% größerer Hauptdüse. Am Auspuff würde ich nichts verändern.

      ...und was die Legalität betrifft: wenn du von "deiner Frau" sprichst, seid ihr aus dem Alter ´raus, wo man in einer Kontrolle mehr vorzeigen muß, als Gesicht und Papiere... meine Erfahrung...

      Gute Fahrt,

      Frank
    • Michael79 schrieb:

      Ich nehme auch den fehlenden Versicherungsschutz in Kauf, da mir ad hoc kein Schaden einfällt, den eine Vespa verursachen könnte, den ich nicht bezahlen kann.
      1. Du hast einen Versicherungsschutz und ich kenne keinen Versicherungsschein der die Haftung, bei Vorsatz, nicht auf € 5000.-- in besonderen Fällen € 10.000.-- begrenzt. M.W.n. sogar gesetzlich vorgeschrieben.
      2. Ich kenne deine Vermögensverhältnisse nicht, aber auch du kannst mit einem Roller einen Fußgänger, Fahrradfahrer etc. umfahren der dannach bleibende Schäden zurückbehält. Und der Schadensersatz hierfür ist sicher nicht unerheblich.
    • @Beagle:
      Stimmt was Du schreibst. Vorsatz kann sogarnoch mehr (teure) Rechtsfolgen als den reinen Sachschaden haben.


      @moskito22:
      Du hast insoweit auch Recht, als dass ein "gewisses Alter / Auftreten" bei Kontrollen manchmal (!) weiteres nachfragen erspart. Was aber, wenn z.B. geblitzt wurde (Laserpistole) und das Ergebnis Anlass zu Nachfragen gibt? Bei > 60 km/h wird auch der nachsichtigste Polizist stutzig.

      Gruss
      Heinrich