Gtv 300: Geht nach Autobahnfahrten innerhalb der Stadt an der Ampel aus, nimmt kein Gas an, wird heiß.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gtv 300: Geht nach Autobahnfahrten innerhalb der Stadt an der Ampel aus, nimmt kein Gas an, wird heiß.

      Hat jemand ne Ahnung, warum meine Vespa GTV 300 (erst 2 JAhre alt 1300 km runter, erste Inspektion durchführen lassen) immer ausgeht, nachdem ich länger Autobahn gefahren bin und dann in die Stadt komme. Wenn ich dann an der Ampel zum stehen komme, nimmt die Kiste bei Grün kein Gas mehr an, bzw. geht aus und elektrischer Neustart funktioniert auch nicht.Stellt man das gute Stück dann ne Stunde ab, läuft die wieder normal. Hab schon gedacht, dass sie überhitzt, denn in der Stadt schaltet sich auch ein Kompressor zu?!
      Weiß auch nicht, ob man das Helmfach unter der Sitzbank auch bei Fahrt beladen darf (packe da immer meine Arbeitstasche rein), wird nämlich sehr warm darunter.

      KAnn jemand helfen?



      Beste Grüße
      Olli
    • ...was sagt denn der Freundliche zu dem geschilderten Problem?

      So kurz nach der Erstinspektion müsste bzw. sollte die Kiste einwandfrei laufen.

      Prüfen: Batteriezustand, Benzinpumpe.

      Der "Kompressor" ist übrigens das Kühlgebläse - ist laut, aber kritischer wäre es, wenn das Teili sich nicht einschalten würde.

      Helmfach kannst bis Oberkannte vollstopfen - ratsam ist jedoch...: KEINE Schokolade und Flüssigkeiten nur mit "Luft", damit nix wegen wärmebedingter Ausdehnung ausläuft...
    • Habe den Händler angeschrieben, ob wie beim GTS auch die GTV kostenfrei mit einer Ersatzbenzinpumpe versorgt werden kann, Antwort steht aus. das mit dem kostenfreien Austausch habe ich eben im Internet gelesen.

      Ansonsten sind ja 350 € für den Austausch fällig:-(



      Danke für die Tipps
    • Hallo,

      ich denke es ist die Batterie !

      Der Motor ist von der Autobahn auf Temperatur,
      sobald du an der Ampel stoppen musst sollten
      die Lüfter für die Zusatz Kühlung zuschalten.
      Wenn die Batterie "platt" ist reicht der Strom
      nicht mehr für die Benzinpumpe !

      Nach einer kleinen Pause Reicht der Strom
      gerade, um wieder zu starten !

      Gruß,
      Jeeeepp !!!
    • Schon klar !!!

      Aber du stehst an der Ampel mit Bremslicht an, Blinker an, das normale
      Fahrlicht an, evtl. Lüfter an usw.

      Das Ganze im Standgas !
      D.h. Im Standgas reicht die Lichtmaschine gerade
      noch für die Zündung, der "Rest" läuft auf Batterie !!!

      Ergebnis: An der Ampel geht die Vespa aus und nach
      einer Pause hat sich die Batterie soweit erholt das
      ein Anlassen (gerade so) möglich ist !
    • Ich wage es mal die Behauptung aufzustellen, dass wenn die Batterie nicht mehr in der Lage ist die Beleuchtung zu betreibenein starten auf keinen Fall mehr möglich ist.

      Bei meinem Motorrad ist mal der Lima Regler verreckt. Da ging auch das Moped plötzlich aus und dann war die Batterie so leer, dass das Starterrelais schon nicht mehr funktionierte.
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • Benzinpumpe erster Verdächtiger

      Es gab - und gibt noch immer - probleme mit den Benzinpumpen. Einige dieser unverzichbaren Komponenten versagen in erhitzem Zustand. Typisches Fehlerbild: Wie von Dir beschrieben. Entweder der Motor geht beim langsamen Fahren oder stehen (z. B. Ampel) aus oder er wurde nach einer Fahrt ausgeschaltet. Beim Versuch wieder zu starten scheint der motor kein Gas anzunehmen. Kann er auch nicht,wenn die angenommene Ursache (Benzinpumpe) die Ursache ist.

      Um das im Fehlerfall festzustellen öffne am Besten die Sitzbank, nimm das Helmfach heraus und höre genau hin (vielleicht schonmal, wenn kein Fehler vorliegt, "rein hören"). Wenn Du die Zündung einschaltest hörst Du vorne ein leichtes Summen. Im Bereich der Pumpe hörst Du leise ein Relais und dann das Arbeiten der pumpe, welch wohl erstmal ranschafft und Druck aufbaut. Das geschieht beim Zündung einschalten, hierzu musst Du noch nicht starten!

      Hast Du die Fehlerfall und hörst Die Pumpe nach dem einschalten der Zündung nicht, dann kannst Du den Startknopf ruhen lassen und so eine leer Batterie durch überflüssige Startversuche vermeiden. Das Problem liegt wohl in engen Toleranzen der Pumpe und einige Fertigungsreihen neigen dazu, im erhitzen Zustand zu verklemmen. Nach einigere Zeit der Abkühlung kann man meistens ganz normal weiter fahren.

      Bei meinre Erfahrung beziehe ich mich natürlich auf meine GTS 250. Soviel ich weiß gibts hier aber keinen entscheidenden Unterschied zur 300er. Sagt auch mein Mechaniker. Ach ja, meine ist gerade zwecks neuer Pumpe in der Werkstatt. Die zweite Austauschpumpe. Die erste hielt 4 Jahre, immerhin :)
      Besten Gruß und Gute Fahrt!