ET2 BJ2004: Anfahrprobleme nach Umbauten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ET2 BJ2004: Anfahrprobleme nach Umbauten

      Hallo zusammen,

      würde gern mal euren Rat einholen, bevor ich mich dumm probiere.

      Wir haben eine ET2 (BJ 2004) und möchten den Roller auf ~60km/h bringen. Was mir auch gelungen ist.

      Die Umbauten sind:

      - entfernen des Distanzring an der Variomatik,

      - Entdrosseln des Auspuffs (Leovinci Touring),

      - verbaute Variomatik Mallossi Multivar 2000 (momentan 7g Gewichte/ Mitgeliefert bei Auspuff),

      - sonst original.

      Nun fehlt mir nur noch die Feinabstimmung. Beim Anfahren zieht die ET2 die ersten 5-10 Meter nur träge los & reißt dann richtig los. Ist meine Annahme richtig, dass die Gewichte leichter werden müssen.

      Bin für jeden Rat dankbar.

      viele Grüße

      Marco

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fdcx415 ()

    • 1gut2 schrieb:

      1.) Varioring ganz raus --> bringt ca. 60 beim 4 Takt (beim 2 Takt ca. 65) auf gerader Strecke, Spritverbrauch sinkt enorm und verschleiß auch

      2.) Variorollen tauschen auf etwas leichtere --> ca. 6,5 gramm, das ist ca. 1 g leichter als ori --> Roller dreht höher --> hat mehr kraft und druck von unten (Spritverbrauch nimmt minimal zu udn verschleiß auch nur minimal)

      3.) Auspuff Blindrohr zumachen (also abschneiden und zuschweißen oder anderen Puff drann machen) wenn der 4Takt auch ein Blindrohr hat!

      4.) SLS kann drann bleiben für mehr Leistung einfach anderen Puff oder wie bei blindrohr vorgehen. Obere Leitung einfach komplett wegnehmen (ABGASWERTE stimmen danach nicht mehr)

      3. u 4. bringt noch mehr kraft

      5.) CDI entdrossel geht nur beim 4 Takter, der 2 Takter hat keine gedrosselte CDI! (wie das geht weiß ich bei der Vespa nicht, aber der Händler weiß darauf sicher eine antwort!)

      6.) Telefonscheibe aus dem Vergaseransaugtrakt nehmen und HD vergrößern! ca. 62 Achtung 6mm Gewinde! (Telefonscheibe muss beim 4 Takter nicht vorhanden sein)

      7.) größeren Zylinder einbauen beim 2 Takter z.B. D.R 68ccm (eigentlich 72ccm) ist ein Sportzylinder kann normal gefahren werden einfach HD auf ca. 72 vergrößern und Kerzenbild kontrollieren.
      Ist zwar eigentlich auf die LX gemünzt, aber ich sehe eigentlich keinen Grund warum es bei der ET2 anders sein sollte.
    • fdcx415 schrieb:

      Hallo zusammen,

      würde gern mal euren Rat einholen, bevor ich mich dumm probiere.

      Wir haben eine ET2 (BJ 2004) und möchten den Roller auf ~60km/h bringen. Was mir auch gelungen ist.

      Die Umbauten sind:

      - entfernen des Distanzring an der Variomatik,

      - Entdrosseln des Auspuffs (Leovinci Touring),

      - verbaute Variomatik Mallossi Multivar 2000 (momentan 7g Gewichte/ Mitgeliefert bei Auspuff),

      - sonst original.

      Nun fehlt mir nur noch die Feinabstimmung. Beim Anfahren zieht die ET2 die ersten 5-10 Meter nur träge los & reißt dann richtig los. Ist meine Annahme richtig, dass die Gewichte leichter werden müssen.

      Bin für jeden Rat dankbar.

      viele Grüße

      Marco


      Ohje,
      da muss eine ganze menge falsch gelaufen sein, wenn die ET2 trotzdem nur 60 läuft...
      Zuerst einmal, die Gewichte vom Auspuff schmeiß wieder raus,
      wenns wirklich die (Grüne?) die dabei waren sind,
      dann passen die GAR NICHT! in die Multivar 2000.
      Die Multivar 2000 braucht Gewichte mit den Maßen 19 mal 15.5 mal x (x=Gewicht)
      würde dir mal so Gewichte zwischen 6 und 7g empfehlen. Probier mal die 6.5g
      WICHTIG IST DASS ES GEWICHTE MIT DEN OBEN GENANNTEN MAßEN SIND!!!

      Meistens ist beim Leovince Touring nämlich nur ein Paket 16 mal 13ner dabei.
      weiters kann es sein, dass das Gemisch nicht stimmt.
      Welche Hauptdüse hast du Verbaut?? (original?)

      Lg Phil
      Vespa S50 2 Takt

      Niederösterreich

      Umbauten:
      - kein Distanzring
      - Vergaserdrossel draußen
      - 64ger HD
      - Sportluftfilter Polini
      - 6.5 Gramm Variomatik Rollen
      - Laser Pro Orginal VA entdrosselt
      alles in allem tolles Setup :D
    • 1gut2 schrieb:

      fdcx415 schrieb:

      Hallo zusammen,

      würde gern mal euren Rat einholen, bevor ich mich dumm probiere.

      Wir haben eine ET2 (BJ 2004) und möchten den Roller auf ~60km/h bringen. Was mir auch gelungen ist.

      Die Umbauten sind:

      - entfernen des Distanzring an der Variomatik,

      - Entdrosseln des Auspuffs (Leovinci Touring),

      - verbaute Variomatik Mallossi Multivar 2000 (momentan 7g Gewichte/ Mitgeliefert bei Auspuff),

      - sonst original.

      Nun fehlt mir nur noch die Feinabstimmung. Beim Anfahren zieht die ET2 die ersten 5-10 Meter nur träge los & reißt dann richtig los. Ist meine Annahme richtig, dass die Gewichte leichter werden müssen.

      Bin für jeden Rat dankbar.

      viele Grüße

      Marco


      Ohje,
      da muss eine ganze menge falsch gelaufen sein, wenn die ET2 trotzdem nur 60 läuft...
      Zuerst einmal, die Gewichte vom Auspuff schmeiß wieder raus,
      wenns wirklich die (Grüne?) die dabei waren sind,
      dann passen die GAR NICHT! in die Multivar 2000.
      Die Multivar 2000 braucht Gewichte mit den Maßen 19 mal 15.5 mal x (x=Gewicht)
      würde dir mal so Gewichte zwischen 6 und 7g empfehlen. Probier mal die 6.5g
      WICHTIG IST DASS ES GEWICHTE MIT DEN OBEN GENANNTEN MAßEN SIND!!!

      Meistens ist beim Leovince Touring nämlich nur ein Paket 16 mal 13ner dabei.
      weiters kann es sein, dass das Gemisch nicht stimmt.
      Welche Hauptdüse hast du Verbaut?? (original?)

      Lg Phil

      Hallo Phil,

      nein, die Größe der Gewichte passt schon. Man kann die Multivar in zwei verschiedenen Varianten für die ET ordern. Ich habe diese, wo 16x13mm Gewichte rein kommen. Gestern hatte ich nochmal Zeit zu testen. Muss dazu sagen, dass mir nicht alle Gewichtsabstufungen zu Verfügung stehen. Habe welche nachgeordert. Also... erster Versuch mit 7g (genau, die grünen von Leovinci) die ET fährt träge los & zieht dann hoch auf 60. Bei Vollgas säuft sie ab. An nem Berg geht sie runter bis auf ~20km/h. Zweiter Versuch mit 5,1g (die schwersten aus einem Abstimmset) der Anzug & bei Halbgas ist schon ganz in Ordnung. Bei Vollgas säuft sie ab. Sie dreht aber sehr hoch.

      Das bei Vollgas liegt ja an der Hauptdüse des Vergasers. Diese ist bisher noch original.

      viele Grüße

      Marco

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fdcx415 ()

    • Ok Marco, dann verstehe ich jetz dein "Krankheitsbild" besser ;)
      Wenn deine ET2 schon eine Vergaserdrossel im Ansaugtrakt besitzt, dann entferne diese und bau eine 65er Hauptdüse ein, wenn deine denn schon einen 17,5mm Dellortho Vergaser hat. Falls Sie einen kleineren hat, dann sag mir bitte was für einen, dann kann ich dir auch einen Anhaltspunkt nennen welche Abstimmung Ca. passt. Welcher Vergaser verbaut ist, steht wenn du die Vergaserkappe plastikgummi Abdeckung weg machst auf der Seite drauf.
      LG Phil
      Achja und nicht verzweifeln, die Vespa bekommen wir auch noch gut abgestimmt.
      Ps: wieso hast du dich für die kleinere muva entschieden? (Ist dann keine Multivar 2000 weil die besitzt immer 19 mal 15.5) die 2000der wäre um einiges besser und kostet nicht die Welt mehr. Die Rollen gleiten besser und der Roller würde Laufruhiger sein.
      Vespa S50 2 Takt

      Niederösterreich

      Umbauten:
      - kein Distanzring
      - Vergaserdrossel draußen
      - 64ger HD
      - Sportluftfilter Polini
      - 6.5 Gramm Variomatik Rollen
      - Laser Pro Orginal VA entdrosselt
      alles in allem tolles Setup :D
    • Schau mal bitte hier, das ist die Multivar 2000 nur mit 16x13mm Gewichten. Macht es denn einen Unterschied wenn nur die Abmaße der Gewichte anders ist?

      scooter-center.com/scoweb/page…%3ACAT_ANTRIEB_VARIOMATIK

      Was für ein Vergaser verbaut ist muss ich nachschauen, werde mich dazu melden. Eine Vergaserdrossel "Telefonscheibe" ist noch verbaut. Habe sie wieder eingesetzt, das sie sonst bei Gasgeben nur noch abgesoffen ist.

      vG Marco

      Achso! Noch was. Mir wurde anderweitig gesagt, das die Gegendruckfeder der MV 2000 viel zu hart sei. Stimmt das so. Habe diese nämlich nicht mit gewechselt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fdcx415 ()

    • fdcx415 schrieb:

      Schau mal bitte hier, das ist die Multivar 2000 nur mit 16x13mm Gewichten. Macht es denn einen Unterschied wenn nur die Abmaße der Gewichte anders ist?

      scooter-center.com/scoweb/page…%3ACAT_ANTRIEB_VARIOMATIK

      Was für ein Vergaser verbaut ist muss ich nachschauen, werde mich dazu melden. Eine Vergaserdrossel "Telefonscheibe" ist noch verbaut. Habe sie wieder eingesetzt, das sie sonst bei Gasgeben nur noch abgesoffen ist.

      vG Marco

      Achso! Noch was. Mir wurde anderweitig gesagt, das die Gegendruckfeder der MV 2000 viel zu hart sei. Stimmt das so. Habe diese nämlich nicht mit gewechselt.


      Oh, sry, hatte ich wirklich noch nie gesehen.

      Ja sicher machst das einen Unterschied,
      umsonst hat die Vespa S/LX im Vergleich zur ET nicht auch die größeren bekommen.
      Der Schaltvorgang ist mit den größeren einfach besser und der Verschleiß geringer.

      Die Gegendruckfeder unbedingt auch wechseln, sonst bringst du die Kiste nicht gut abgestimmt,
      Das die zu Hart ist ist definitiv falsch. Die Gegendruckfeder der MV 2000 ist wenn ich richtig
      informiert bin weiß oder? Wenn du die weiße (die dann die selbe GDF ist, wie bei der Muva mit großen Rollen)
      einbaust, ist die noch eine kleine Spur weicher als die Originale!

      Aber wenn du die nicht miteinbaust wirst du die Vespa nicht abgestimmt bekommen.

      Dass dir der Roller dann permanent absauft, ist klar, da das Gemisch nicht stimmt.
      Aber das stimmt im Moment auch ganz sicher nicht.
      Empfehlung:
      -Düse auf ca. 65 auf. (wenn ein 17.5erDellortho verbaut ist.) (Falls du einen 12er Dellortho oder einen 12er Weber hast, melde dich nochmal!)
      -Entferne die Vergaserdrossel
      -Tausch die Gegendruckfeder
      -Tausch die Gewichte auf etwas leichtere

      Wenn du das erledigt hast, sollte die Vespa schonmal besser laufen.
      Dann kannst du noch die Vergasernadel um eine Stelle höher hängen. (Das heißt, den Clip um eine Kerbe nach UNTEN hängen.)
      (der sollte standart in der obersten Position sein.)

      LG Phil :thumbup:
      Vespa S50 2 Takt

      Niederösterreich

      Umbauten:
      - kein Distanzring
      - Vergaserdrossel draußen
      - 64ger HD
      - Sportluftfilter Polini
      - 6.5 Gramm Variomatik Rollen
      - Laser Pro Orginal VA entdrosselt
      alles in allem tolles Setup :D
    • Hallo Phil,

      heute kam ich wieder dazu was an der Wespe zu machen. Also....

      GDF hab ich nun gewechselt (ja, es war die weiße mit dabei.)

      Vergasernadel um eine Kerbe nach unten verstellt & kpl. Vergaser mit Druckluft gereinigt

      Variogewichte nun 5,7g

      Düse hab ich noch keine bekommen, deswegen auch noch die Telefonscheibe drin gelassen. Es ist eine 17,5 Dellorto (PHVA) verbaut.

      Aber nun rennt Sie richtig gut & der Anzug ist prima. Auf der geraden kommt sie schon auf gute 70 Sachen, bergab kann man über 80 ereichen wenn man Vollgas beibehält. Bergauf zieht sie mit ~55 Sachen hoch auch aus dem Stand am Berg. Alle Angaben laut Tacho.

      Ist mir jetzt schon fast zu schnell, wollte ja nur 60km/h ereichen. Aber man kann so auch gut damit leben.

      Werde nun mal auf das Kerzenbild achten, ob Sie so zu mager läuft. Ansonsten wechsle ich die Düse noch.



      viele Grüße Marco
    • Oder einfach nach Bedarf ein bis mehrere Kisten Bier hinten drauf schnallen, dann sollte es auch vorbei sein mit der zu heftigen Beschleunigung.
      ;)
      Aber keine Angst, an nichts gewöhnt man sich schneller als an Leistung und Beschleunigung.

      Heute noch "BOhhhäaah - Geil"! Morgen schon: "Es dürfte noch etwas mehr sein ..."

      Aber immer dran denken, beim Tunen der beschränkten Modelle, Versicherungschutz futsch und falls die Rennleitung nachmisst, kommt jede Menge Ärger auf Einen zu.

      Vespamenschen