Position Gasschiebernadel

  • Hallo Leute,


    ich bin frischer Besitzer eine ET2 C16, leider macht diese mir ziemliche Schwierigkeiten. Ich versuche sie krampfhaft einzustellen, aber jeden Tag verhällt sie sich anders. Da ich nicht sonderlich viel Ahnung habe, hoffe ich auf eure Hilfe.


    Folgende Fragen an euch,

    1. dreht man die Mutter vom Baudenzug an dem angewinkelten Stück komplett fest oder lässt man die so halb drauf wie auf dem Bild zu sehen?

    2. habe ich Bilder von der Gasschiebernadel gemacht, bei Gashahn voll angezogen(korrektes Verb?) und einmal ohne, stimmt das soweit?

    3. das der Vergaser so leicht schräg im Ansaugstutzen steckt ist normal?


    Vielen Dank

  • Hallo,


    2) die Stellung des Gasschiebers und damit der Düsennadel scheint mir in beiden Stellungen korrekt.

    1) Die Mutter auf dem Gaszug ist eine Kontermutter. Unter dem Gummi sitzt eine Hülse, wo das Ende des Bowdenzuges (Aussenteil) drin sitzt. Mit der Hülse kann man das Spiel vom Gaszug einstellen. Bei Spiel null kontert man diese Position mit der Mutter gegen die Hülse.

    3) Der Vergaser sollte eigentlich auf beiden Seiten gerade sitzen, soweit daß bei Gummi möglich ist.

    Wenn du deutliche Schwierigkeiten mit dem Einstellen hast, kann es sein, daß sie irgendwo Falschluft zieht. Kontrolliere mal den Ansaugstutzen auf Risse und die Anschlüsse am Motor, Vergaser und Unterdruckschlauch., ob alles dicht ist.


    Viel Erfolg,


    Frank

  • Vielen Dank für die Tipps


    Mit Starthilfespray habe ich versucht nach Nebenluft zu suchen, konnte keine entdecken, aber gücklicherweise konnte ich das Verhalten beim Warmlauf und einigermaßen braune Zündkerze jetzt irgendwie einstellen.


    Wobei nach Kaltstart er doch noch etwas ruckelig fährt.


    Wenn ich weitere Fragen habe, hier schreiben oder einen neuen Thread eröffnen?