ET4 Leader - Zündkerze wechseln

  • Hallo Zusammen,

    bin ein wenig Verzweifelt.......

    Gibt es wirklich niemanden der schon einmal eine Zündkerze an

    einer ET4 125 Leader gewechselt hat?

    Im Netz kann man nur nachlesen das es manchmal etwas eng ist......

    Das weiß ich nach jetzt schon 2 Stunden selber.

    Die erste Stunde habe ich zum Abziehen des Steckers gebraucht.

    Ich könnte die Kerze auch schon mit den Fingern fühlen

    (von sehen kann keine rede sein...).

    Man braucht wohl den Piaggio Spezialschlüssel der sich im

    Bordwerkzeug befinden soll zum herausdrehen.

    Klar das bei meiner Leader das Bordwerkzeug nicht dabei war.


    Es schaut alles so kompliziert aus, dass ich mir auch vorstellen

    könnte hier einen grundsätzlichen Fehler zu machen.

    Ich finde nur keine Alternative.


    Also falls jemand schon mal Erfolg mit dem Einbau einer neuen

    Zündkerze bei einer ET4 Leader hatte wäre ich wirklich dankbar

    für ein paar Tipps.


    Vielen Dank

    Alex

  • Hallo Alex,


    jetzt erst hab ich geschnallt, das die Zündkerze bei der ET 4 seitlich sitzt. Ich hab mal in meine Schrauberbücher geschaut: Einmal wird der Zünkerzenwechsel an einem ausgebauten Motor gezeigt (wie sinnvoll) , das andere Mal eine allgemeine Beschreibung mit der Bemerkung, das es bei LEADER-Motoren schwierig sein kann.


    Du solltest aber mit einer verlängerten Nuß (für Zündkerzen) Schlüsselweite 16 und einer Knarre durch die kleine Wartungsklappe unterhalb der Sitzbank ran kommen. Der Rest ist dann Fingerspitzengefühl.


    Viele Grüße

    Rengdengdeng

  • Notfalls einen Ringratschenschlüssel besorgen und auf eine passend lange Zündkerzennuss setzen, das geht auf engstem Raum. (Knarre geht wohl nicht)

    Falls Zündkerzennuss zu lang, kannst du einen gewöhnlichen gelenkigen Zündkerzen-T-schlüssel benutzen, das T entfernen (Achse durchsägen), Aufnahme zurechtfeilen/flexen bis ein 16er Ringratschenschlüssel passt - so hab ichs beim ersten Mal gemacht.


    Grüsse, Hans


    Ach ja, der Ringratschenschlüssel sollte leicht angewinkelt sein - Viel Erfolg, du schaffst das :thumbsup:

  • das einzige was du brauchst ist Geduld.ich habe mich beim ersten Versuch auch gefragt, ob das sein kann.Habe es dann darauf hin ,gleich ein zweites mal gemacht.Es war deutlich schneller. Mit einem normalen Gabelschlüssel lockern ,danach am besten von Hand raus drehen. Beim rein drehen ist es eine fummelei,wichtig die schräglage beachten.

  • Meine Methode hab ich ja oben beschrieben (ich war nicht der Fragesteller), habe jetzt nur noch die M04. Da erscheint mir das unmöglich mit Gabelschlüssel.

    Grüße, Hans