ET2 ZAPC381 springt nicht mehr an

  • Hallo zusammen,

    Ich habe mir vor 2 Wochen eine Et2 ZAPC381 Bj 2002, 19tkm gekauft.

    Der Verkäufer war ein Vespa Liebhaber und der Roller ist nicht verbastelt.

    Leider stand das gute Stück ein Jahr rum und wurde nicht bewegt. Ich kontrollierte alles sorgfältig. Er reinigte zuvor den Vergaser und erneuerte die Zündkerze. Die Probefahrt verlief ohne Probleme, war allerdings nur auf einem Parkplatz. Leerlauf war ruhig.

    Also gekauft und mitgenommen.

    Paar Tage später dann zugelassen und die erste Fahrt gemacht. Nach ca. 2km drehte der Motor hoch, reagierte nicht mehr auf Gas geben und würgte mir an der nächsten roten Ampel ab. Ließ sich seitdem nicht mehr starten und musste heim schieben. Dachte es sei der E-Choke und bestellte diesen neu, aber lief leider nicht.

    Dann habe ich mir das mal angeschaut, mir ist aufgefallen, dass der Spritschlauch leer war. Habe Unterdruck zum Benzinhahn gegeben damit er auf macht und er lies fast nix durch. Also erneuert und neuen Sprit eingefüllt. Der alte Sprit wurde entsorgt. Lief immer noch nicht.

    Dann lag der Verdacht nahe der Vergaser sei nicht richtig sauber. Ausgebaut und gereinigt. Schwimmer ist i.O., eine Düse sah verstopft aus, dachte das wäre nun endlich das Problem. Leider wieder nix.

    Dann Zündkerze kontrolliert, funke sah schwach aus und dabei gleich die Kompression überprüft (8 Bar). Zündkerze und Kerzenstecker am Tag darauf erneuert. Das Kabel wurde an den Enden ebenso gekürzt. Lief wieder nicht. Jetzt habe ich eine neue CDI/Zündspule eingebaut und jetzt läuft die Vespa immer noch nicht. Jetzt bin ich an den Punkt angereicht wo ich wirklich nicht mehr weiter weiß. Habe ich was übersehen oder hat noch jemand einen Einfall?


    Vielen Dank,


    MfG Daniel

  • Wie sieht die Zündkerze nach dem Startversuch aus ? Nass oder Trocken ?

    Bekommt der Motor Benzin oder nicht ?

    Probiers mal mit:

    Gemisch herrichten, in eine Sprühflasche einfüllen und in die Ansaugöffnung des Luftfilters einsprühen, falls der Zündfunke reicht sollte zumindest das Anspringen kurzzeitig funktionieren.

  • Servus,

    Funke ist da aber immer noch, meiner Meinung nach zu schwach. Luftfilter Abdeckung habe ich abgeschraubt und mit Starterspray versucht kommen zu lassen. Keine Chance. Zündkerze scheint trocken zu sein. Was kann das sein, der membranblock? Sah optisch gut aus...

  • Mit dem Starterspray musst dann mal vorsichtig umgehen. Nach mehrmaligem Starten kann´s dann ohne Kolbenschmierung in die Hose gehen.

    Sehe in Deinem Fall ein paar Ungereimtheiten. Sollte die Zündung nicht in Ordnung aber ein zündfähiges Gemisch vorhanden sein, dann müsste zumindest die Kerze nass werden.

    Bei Dir ist die Kerze trocken, somit die Vermutung, daß hier etwas mit dem Vergaser nicht stimmt. Trotzdem zu zweit mal mit dem Gemisch aus der Sprühflasche probieren, einer sprüht, der andere startet.

  • Bei dem Versuch mit dem Startspray ist mir aufgefallen, dass kein Luftfilter drin war. Könnte wirklich Schmutz sein. Aber ich habe den Vergaser komplett gereinigt. Habe alles bis auf den Schwimmer zerlegt. Kann hier auch ein Fehler sein? Die Nadel kann eigentlich nur nicht richtig abdichten und dann läuft das ding zu fett oder habe ich einen Denkfehler?

  • Ironie on........... den Vergaser evtl. nur von aussen gereinigt ? Ironie off....... und zurück zum Ernst der Lage.

    Ohne Luftfiltereinsatz ist schon mal sträflich. Was denkst, wie sollte sonst der Dreck rausgefiltert werden ?????

    Was verstehst Du unter Vergaser gereinigt ?

    Schwimmerkammer runter und Düsen ausgebaut und durchgeblasen ?

    Schwimmer lässt sich nicht zerlegen......

    Zündkerze vom Vorbesitzer getauscht ? Schon mal überprüft ob die Kerze die Passende ist ?

    Was soll die Nadel abdichten ?

    Nur mal so nebenbei und dann mal guugeln was oder wie etwas bewirkt, damit das Gemisch zu mager oder zu fett angereichert wird.

    Zurück auf Anfang und dann posten ........ Schwimmerkammer runter und nachsehen ob Sprit drin.......... und über Grundsätzliches guugeln, guugeln.............. das Netz gibt (fast) alles her.

  • Natürlich von innen sauber gemacht. Schwimmerkammer ist gefüllt. Habe die düsen ausgebaut und durchgeblasen. Die Zündkerze habe ich nochmal erneuert, wollte die als Fehlerquelle ausschließen. Ist die richtige. Der Schwimmer lässt sich vom Vergaser rausnehmen sodass man an die Schwimmernadel kommt. Die Nadel regelt die Spritzufuhr. Hab jetzt die Batterie zum laden ausgebaut und schaumir morgen nochmal den Vergaser an.

  • Hallo Daniel,


    zumindest hast du sehr vieles richtig gemacht bei deiner Diagnose.

    Zündkerze trocken bedeutet eigentlich immer, daß das Problem beim Vergaser liegt. Starterspray umgeht den aber komplett. Also selbst wenn du einen schwachen Zündfunken siehst, würde ich die Zündgrundplatte mal durchmessen (ähnliche Symptome hatte ich bei unserer Liberty...).

    Das geht gut rückwärts vom Stecker an der CDI. Also CDI abstöpseln und am Kabelbaum messen. Da hast du grün (Versorgungsspannung), weiss (Masse) und rot (Pickup).

    Grün gegen weiss oder rot gegen weiss mit dem Multimeter gemessen sollte bei Zündung an nicht null und nicht unendlich sein, sondern irgendeinen Widerstand ergeben. Bei Zündung aus sollte grün gegen weiss Null Ohm ergeben.


    Viel Erfolg,


    Frank

  • Servus Frank,


    Danke für den Tipp, aber ich lasse die Vespa nachher in die Werkstatt schleppen.

    Glaube aber nicht das es mit der Zündgrundplatte zutun hat.

    Denke es sind die Simmerringe. Bekomme ja wirklich gar kein Sprit, d.h. im Ansaugtakt fehlt der Unterdruck um den Membranblock zu öffnen.

    Das kann ja eigentlich nur an den Simmerringen liegen, Vergaser kann ich auch fast ausschließen, weil wie du schon gesagt hast, Starterspray umgeht diesen. Nach rausschrauben der Zündkerze ist der Brennraum furztrocken. Habe gestern von beiden Seiten mal aufgemacht um nach den Simmerringen zu sehen, ob die evtl undicht sind, sah mir aber nach normalen Schmutz aus.

    Bring ihn in die Werkstatt da mir das Spezialwerkzeug zum erneuern fehlt.

    Werde berichten wenn der Fehler behoben ist.

  • Guten Morgen,


    es waren die Kurbelwellen-Simmerringe. Im gleichen Zug wurden dann noch der Motor neu gelagert, abgedichtet, Ölpumpe und Riemen erneuert etc.

    Jetzt läuft das gute Stück wieder. War leider recht teuer die Instandsetzung.


    MfG Dani

  • Hi Dani,


    schön, daß sie wieder läuft.

    Bisher hatten nur die 50N, PK, etc. den Ruf, daß die Simmerringe irgendwann Probleme machen. Mit einer ET bist du hier (gefühlt) der erste.

    Immerhin: bei der Diagnose alles richtig gemacht.


    Frank