LX50 4T: Leistung am Berg?

  • Dann fehlt mir die Leistung !!!!
    Wenn ich seh, was bei der gebrauchten Vespa ich schon repariert hab
    Anlasser, Freilaufritzel, E-Choke erneuert
    Ventile eingestellt, Vergaser gereinigt und Unterdruckschlauch zu Benzinhahn erneuert
    Ventile und Vergaser hat Werkstatt gemacht

  • Hi,


    das würde ich jetzt zuerst mal bei der Werkstatt bemängeln. Luffi neu, Vergaser sauber gemacht und eingestellt, "Peripherie" erneuert, Ventile eingestellt - da bleibt eigentlich nix mehr übrig, was man noch machen kann. Auch eine 4T sollte so genug Leistung bringen, um 2 Personen vorwärts zu bewegen.
    Wenn du Gas gibst, sollte sie zuerst hoch drehen und dann einkuppeln = losfahren. Am Berg gerne auch mit höherer Drehzahl und langsam. Dreht hoch und nix passiert ist eine Frage von Vario oder Kupplung. Dreht garnicht hoch ist scheisse eingestellt oder kaputt.
    4T werden wegen der Abgaswerte gerne SEHR mager eingestellt, aber das erscheint mir bei dir doch deutlich übertrieben... <X


    Frank

  • ...ohne dein Gewicht ist irgendwie nicht bestimmungsgemäß... ;)


    Ich würde mal einen Blick in den Vergaser werfen. Vielleicht hat die Membran eine Macke oder er ist doch nicht richtig sauber:
    Geht sinngemäß so:
    Danach einstellen:



    Viel Erfolg,



    Frank

  • Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe hier eine Vespa Sprint gekauft. Der Vorgänger hat den Distanzring ausgebaut so dass sie nun laut Tacho 67 und laut Gprs 61 fährt. Das ist mir natürlich zu gefährlich erwischt zu werden. Nun meine Frage: welche Breite wie viel Millimeter hat der original Distanzring?
    Habe mal gelesen 3 mm . Kann das sein?
    Wenn ich nun ein 2 mm Distanzring einbaue, wieviel müsste er nun fahren? Heute schon ein wenig schneller als 45 aber es auch noch in der Toleranz lassen falls meine Kontrolle kommt . Ich danke für die Hilfe . Gruß Holger

  • Hallo,


    wollte nur mitteilen, welches Problem ich hatte.


    Mein Vorgänger hatte bei der Variomatik schwerere Rollen eingebaut - 6,5Gramm.


    Darauf wäre ich nicht gekommen - aber ist logisch - original 5,3Gramm


    Das bedeutet, das die Rollen schneller nach Außen gedrückt werden (Fliehkraft),
    aber der Motor nicht auf sein erforderliches Drehmoment kommt ! ! !


    Wenn die Rollen getauscht werden, dann muss auch der Motor angepasst werden.