Wegfahrsperre ET4: Masterschlüssel ist verschwunden. Wie bekomme ich Ersatz?

  • Da ich neu in einem Forum bin hoffe ich mich jetzt nicht im falschen Bereich einzuloggen. Ich habe nämlich folgende Frage und bin der Meinung, dass es auch zu diesem Thema passt.


    Bei meiner et4 LEADER habe ich beim Kauf nur den blauen Schlüssel dazu bekommen. Der Masterschlüssel ist verschwunden. Kann mir jemand bitte einen Tipp geben wie ich einen Ersatzschlüssel bekomme mit dem ich Schneewittchen auch starten kann, ohne alle Schlösser und die Wegfahrsperre auswechseln zu müssen. Der Spaß soll nach meinen Informationen mindestens 450 Euro kosten. Für eine kostengünstigere Idee wäre ich sehr dankbar.


    Besten Grip
    Hans

  • Hallo Hans,


    2 Möglichkeiten:
    1) mit Kopien vom Kaufvertrag und Papieren über Piaggio einen neuen roten Schlüssel besorgen
    2) Wegfahrsperre tot legen und Schlüssel vom Schlüsseldienst an der Ecke machen lassen


    Herzlich willkommen und viel Erfolg,


    Frank

  • Hallo Frank,


    danke für die schnelle Antwort. Meine Nachfrage bei Vespahändler hat mir allerdings die Antwort gebracht, dass ich sämtliche Schlösser und die Wegfahrsperre austauschen muss und alles neu programmiert werden muss. Dies kostet insgesamt minimum 450,- Euro. Das finde ich ein bischen viel. Schließlich habe ich die kompletten Papiere, das Fahrzeug ist auf mich zugelassen und die Historie meiner et ist einwandfrei.
    Das ein neuer Schlüssel nicht ohne Eigentumsnachweis so einfach verkauft wird ist ja klar, aber den mir mitgeteilten Aufwand halte ich für unverhältnismäßig. Kann mir vielleicht jemand sagen wo ich im Ruhrgebiet einen Händler finde, der die von Frank gemachten Möglichkeiten umsetzt. Am liebsten wäre mir der Erhalt der Wegfahrsperre. Ich habe mich gerade so an mein Schnewittchen gewöhnt.


    Besten Grip
    Hans

  • Hallo Hans,


    den gesamten Schlosssatz austauschen ist irgendwie Aufwandsmaximierung - viel blöder geht´s kaum. :thumbdown:
    Versuchs doch mal über den Piaggio Service
    Eine noch schlechtere Lösung kann denen auch nicht einfallen.


    Viel Erfolg,


    Frank