Frage bezüglich ABE und Versicherung (ET2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage bezüglich ABE und Versicherung (ET2)

      Hi Leute,

      ich bin ganz neu im Rollergeschäft und hätte gerne ein paar fragen beantwortet:

      1. Frage:
      Ich habe mir eine Vespa ET2 (gebraucht) gekauft und der Verkäufer hat einige Teile von einer seriösen Rollerwerkstatt neu machen lassen (Zylinder, Kerze, etc.)
      Es ist alles mit Rechnungen belegt worden. Die Ersteintragung des Rollers ist 2001 und ich darf ihn EIGENTLICH bis 50 km/h fahren.
      Nun bin ich aber bei soetwas skeptisch: Hat man eine Vespa, die nach 2001 zugelassen wurde, darf man nur 45km/h fahren, wenn man in Kontolle reingerät und das Ding 75km/h bringt, ist man am Arsch.
      Meine ET2 fährt 75km/h Spitze, hat aber noch eine 50km/h Zulassung und die können mich jetzt nicht mehr am Arsch kriegen?
      Weil irgendwie entnehme ich aus der ABE, dass nicht nur ich, sondern auch der Roller nicht mehr als 50 km/h leisten darf.
      So sieht meine ABE aus, darf ich damit meinen Roller legal bis 50km/h fahren, auch wenn auf einem Prüfstand dann 75km/h geben könnte?
      (Bild aus Sicherheitsgründen entfernt)


      2. Frage:
      Wie sieht das jetzt mit der Versicherung aus? Ich hab noch das Kennzeichen vom Vorgägner dran. Er meinte er meldet das jetzt um und ich habe davon noch keine Ahnung.
      Bekomme ich von der Versicherung bescheid, wenn die Ummeldung erfolgt ist?


      MfG, skrippi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von skrippi ()

    • 1.)
      Auch wenn du nur 50km/h fährst ist das nicht zulässig da der Roller nicht schneller fahren können darf. Es heißt bbH (bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit) weil durch geeignete Maßnahmen des Herstellers die max. erreichbare Höchstgeschwindigkeit nur 50km/h beträgt. Du als Halter bzw. Fahrer bist dafür verantwortlich das diese Vorgaben im Betrieb eingehalten werden. Ein von Vespa mit 50km/h ausgelieferter Roller fährt im Orginalzustand auch keine 75km/h, also frag den Verkäufer was daran gemacht wurde.
      2.)
      Zum Betrieb brauchst du die Versicherungsunterlagen, die der Verkäufer dir auch gegeben haben sollte. Dann kannst du zur Versicherung gehen und sie umschreiben lassen. Hast du die Versicherung überhaupt mitbezahlt? Kleine Versicherungskennzeichen werden jährlich neu vergeben und bezahlt. Also anders als bei großen Kennzeichen. Ansonsten geh einfach zu einer Bank oder Versicherung, zeig die Papiere vor und kauf dir ein Schild. Damit ist dann auch die Versicherung bis 28.02.2013 bezahlt und dann mußt du dir ein neues kaufen.
    • Ok danke.
      Dann habe noch eine weitere Frage:
      1. Ist eine Sperre nur mit Ring zu realisieren oder kann ich das auch wie mein Roller-Crack-Kumpel es machen würde (im Lenker), sodass man den Griff einfach nur bis 50 km/h drehen kann?

      2. Die Versicherung ist schon bezahlt und muss nur noch umgemeldet werden. Sein Schild habe ich noch hinten dran.

      3. Wenn ich mir einen Ring kaufen sollte, wie groß muss der denn sein? Icvh finde immer nur welche mit 25mm durchmesser. Was liegt denn da für eine Rechnung vor?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skrippi ()

    • 1.) 50 km/h ist bei einem Entdrosselten Vespa fast Standgas. Wenn du jetzt einfach einen Gasanschlag montierst wird die Beschleunigung sehr sehr Mau.
      2.) Keine Ahnung solltest nur drauf achten, dass das Schild blau und von diesem Jahr ist!
      3.)Der Ringdurchmesser ist für die Drosselung nicht entscheidend, wichtig
      ist die Dicke des Distanzringes. Der Durchmesser muss nur auf die Welle
      passen.


      Ach und wieso hat das Papier deiner BE eigentlich verschiedene Farben? ?(
      Auch würde ich zumindestens die Fahrgestellnummer schwärzen wenn du sowas ins I-net stellst.
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • Also danke für die Infos.
      Meine ABE habe ich nur in unterschiedlichen Lichtverhältnissen aufgenommen und mit Photoshop die drei Bilder davon zusammen geschnitten.
      Ich hab den Link jetzt wieder heraus genommen, danke für den Hinweis ;)

      Es geht also weiter^^:
      Was genau meinst du mit "Dicke" ? Ich habe mir jetzt 3x den folgenden Ring bestellt: streetlights.de/9006810_Distanzring_%28Drossel%29.html
      Meinst du mit "Dicke" jetzt die Breite oder was genau? Weil die Breite wäre in diesem Fall pro Ring 2,5mm.
      Unter Dicke verstehe ich (Außendurchmesser - Innendurchmesser) = 25mm - 20mm = 5mm
      Ist das denn der richtige Ring und woher weiß ich, um wie viel er mich langsamer macht?

      Also verstanden habe ich jetzt die Funktionsweise so eines Ringes, aber ist dann nicht der Durchmesser entscheidend?

      MfG, skrippi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von skrippi ()

    • oha ok. Das heißt der Keilriemen liegt dann zum Teil auf dem Ring und zum anderen Teil auf dem Vario?
      Oder muss der Ring so breit sein, dass der ganze Riemen darauf Platz findet?

      Wo ist eigentlich die Toleranzgrenze bei der Polizei (bzw. was würdet ihr mir empfehlen?) ?
      Wird die Beschleunigung unter diesem Eingriff leiden? Das wäre nämlich sehr blöd!

      MfG, skrippi
    • Nein, der Riemen liegt neben der Ring. Der Ring bestimmt wieweit der Riemen auf der Welle nach oben gehen kann und bestimmt damit die Übersetzung. Du kannst sogar ohne Ring fahren.
      Für die Polizei gibt es keine Toleranzgrenze. Ein 70 km/h schneller Roller ist sicher auffälliger als ein 55 km/h schneller, aber im Fall des Falles ist beides illegal. Die Beschleunigung und der Durchzug leidet darunter, zumindest bei der LX50, nicht da der Roller in anderen Ländern mit gleichem Motor weniger gedrosselt wird. Bezüglich der Drehzahl und des Verbrauches wirkt es sich sogar positiv aus da der Roller nicht ständig im höchsten Drehzahlbereich fährt.
    • Naja also ohne Ring fahren, ist mir viel zu krass. Wenn ich mit einem Roller erwischt werde, der 50km/h fahren kann, dann ist ja alles im Lot, aber wenn die den testen und der hat 75 Sachen drauf, bin ich am Arsch.
      Ich denke das ist das, was ihr mir hier die ganze Zeit beibringen wollt. Ob der nun 3 km/h schneller fährt oder nicht, wird die doch sicherlich nicht stören.

      Das mit dem Ring neben dem Keilriemen kann ich mir gar nicht vorstellen. Da ist doch gar nicht so viel Platz in der Breite.
      Guck mal hier ist das doch genau so, dass der Riemen auf dem Ring liegt, oder sehe ich das falsch?

      youtube.com/watch?v=z23Ht-9un1k
    • Wie du siehst sind die beiden Scheiben Kegelförmig, der Riemen liegt da auf. Steigt jetzt die Drehzahl wandern die beiden Scheiben zusammen, der Riemen wandert weiter nach außen. Die Übersetzung wir größer, der Roller schneller. Der Ring verhindert, dass die beiden Scheiben weiter zusammenrücken und die Übersetzung größer wird.
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • Gut, habe ich verstanden. Das Problem ist jetzt nur, wenn ich nachher die Ringe einbaue, dann werden die sicherlich nicht genau die Geschwindigkeit hervorrufen, die ich benötige.
      Wie kann ich das aber mit meinen 3x 2,5mm Ringen erreichen? Ist es möglich die ein wenig anzuflexen / kürzen?

      Außerdem meinte ein Freund von mir, wenn man den Kasten öffnet, in dem sich dieser Riemen befindet, dann geht garantiert die Dichtung kaputt und die muss erneuert werden, da der Roller sonst falsch Luft zieht. Stimmt das?

      MfG, skrippi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skrippi ()

    • Wenn du dabei nicht an der Dichtung zum Kurbelgehäuse mit nem Schraubenzieher rumstocherst oder ein Loch ins Kurbelgehäuse bohrst wird es keine Falschluft geben. Der Variokasten hat sogar ne entlüftung. :thumbsup:
      Beim kürzen würde ich mir das Abdrehen lassen oder ein Set mit verschiedenen Dicken inner Bucht schießen. Wenn du es Unbedingt selbst machen wilst, Schleibpapier auf ne glatte Fläche legen und dann den Ring schön Kreisförmig abschleifen bis er die gewünschte Dicke hat. Zu schräg sollte es nicht werden, da sonst deine Kurbelwelle beschädigt werden kann. Wie das mit mehreren Ringen in reihe aussieht kann ich dir leider nicht sagen.


      Gruß
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • War ja nur so als Vorschlag gedacht mit dem drehen.
      Es soll ja leute geben die Über ne Werkstatt als Nachbarn oder Vitamin B verfügen.
      Der dämliche schwarze kasten ist der Luftfilterkasten den musst du natürlichh entfernen wenn er im Weg ist.
      Ich hab jetzt leider keine ET zur hand um dir ne genauere Anleitung zu geben ist im Normalfall aber echt einfach.
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • Einfach war es auf jedenfall nicht und im Endeffekt hat alles nicht geklappt! Ich hab den Ring (2 Stück) jetzt reingebaut und der Keilriemen MUSS zwangsweise darauf liegen, da daneben kein Platz ist.
      Alles zusammen geschraubt, und beim starten jault die Kiste rum und wenn sie dann anspringt ist das gejaule kaum noch zu ertragen. Also gleich wieder ausgemacht das Ding.

      Das ganze war schon nicht leicht zu öffnen. Dann den Keilriemen mit Gewalt raufgewuchtet und alles wieder festgeschraubt. Von oben sähe es jetzt so aus:


      Also da war so ein dicker silberner Ring schon drauf und auf diesem saßen die kegelförmigen Scheiben. Auf den dicken silbernen Ring habe ich die beiden Distanzringe gesteckt und den Riemen auf die Ringe drauf gemacht (daneben ist kein Platz).
      Das ist Stand der Dinge und jetzt jault der Motor herum und springt auch nur schwer an.
      Was ist falsch? Setze ich die vielleicht an der falschen Stelle an? Folgendes Bild zeigt wo ich die Ringe eingesetzt habe:


      MfG, skrippi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von skrippi ()

    • Ok. Eigenlich ist es recht leicht :P
      Wenn es heult hast du eventuell die äußere Riemenscheibe nicht richtig eingebaut und das Anlasserritzel schleicht jetzt immer mit.
      Wenn ich mal Zeit habe kann ich dir mal das ganze schön Dokumentieren, aber im Augenblick bin ich einfach zu fertig mit der Welt.

      youtube.com/watch?v=36TGhn1x63I

      Guck mal da
      Eigentlich ist es da ganz gut zu sehen wie man das Ausbaut.

      youtube.com/watch?v=30UIj1LSQZc
      der erklärt auch ganz gut die Funktion der Variomatik und des Distanzringes.
      Ab 3:20 gehts um den Ring!
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • So. Nebenan is Lärm ich kann eh nicht schlafen.
      Also ich hab nochmal versucht das ganze bisschen deutlicher Darzustellen. Das Blaue soll immer den Riemen Darstellen. Gut zu sehen ist aber, dass mit D-Ring der Riemen nicht mher so weit nach außen wander kann und dementsprechend die Übersetzung kleiner bleibt. Sorry das das nich so genau ist hab das grade so in 2 min Hingewurschtelt :rolleyes:

      Übrigens die Stelle an der du arbeitest ist Richtig. ;)
      Dateien
      • Vario.pdf

        (9,22 kB, 323 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • Genauso wie im Video habe ich es gemacht. Nur ist bei mir der Ring (die Ringe) nicht exakt so breit wie der Keilriemen. Das bedeutet, der Keilriemen sitzt zu 50% auf dem Ring und zu 50% hängt er an einer Seite in der Luft. Meine Zeichnung sollte das eigentlich verdeutlicht haben. Bei mir ist halt der Riemen bei Vmin ganz auf dem Ding drauf. Aber da wusste ich auch noch nicht, dass man die Kupplung so einfach lockern kann, daher stand der Riemen stark unter Spannung.

      Warum hat der im Video eigentlich nicht die Kupplung, die er vorher ein wenig gelockert hat, damit der Riemen nicht unter Spannung steht, wieder festgedrückt?
      Zieht die sich von selbst fest, wenn man Gas gibt oder wie habe ich das zuverstehen?

      Danke übrigens für deine Zeichnung. Genau so habe ich mir das gedacht!

      MfG, skrippi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von skrippi ()