Vespa Primavera 50 4T 3V ZAPCD01 Euro5 Baujahr 2021 Probleme mit Kälte

  • Hallo liebe Community,


    ich habe folgendes Problem: jetzt wo es langsam immer kälter wird, „stirbt“ meine Vespa kurz nachdem Start, an der nächsten Ampel oder beim Abbiegen, immer ab, wenn ich aber länger fahre ohne anhalten zu müssen und nur ein ganz bisschen Gas gebe, geht sie nicht aus.


    Ich habe schon etliche Internetseiten durchforstet aber nirgendwo steht was dazu.

    Ich hab an den chock gedacht, da sie am Anfang eine recht hohe Drehzahl hat und sobald ich losfahre nicht mehr. Da dieser aber ja Elektrisch ist, weiß ich nicht wie und ob man da was einstellen kann.

    Bei der alten zwei Takt Vespa meines Vaters konnte man da noch an einer Schraube drehen, geht das jetzt immer noch? Oder liegt das an der Cdi, das die den Chock zu früh weg nimmt?


    Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüßen


    Jonas :thumbsup:

  • Hallo Jonas,

    der Choke ist bei 2T und 4T immer noch gleich. Sobald du die Zündung anschaltest, wird er langsam aufgeheizt und nach ca. 20-30 Sekunden ist er voll ausgefahren, die entsprechende Vergaseröffnung verschlossen und die Kaltstarthilfe nicht mehr aktiv.

    Dann ist der Motor aber normalerweise noch nicht wirklich warm. Dann kannst du sie nur mit leichtem Gasgeben an der Ampel am Ausgehen hindern.

    Der Zeitraum läßt sich nicht einstellen. Es gibt auch keine Verbindung zur CDI.

    Ein etwas höheres Standgas würde es verbessern (so, wie an der Vaspa deines Vaters), aber das hast du dann auch im warmen Zustand. Da müßte an der vorderen, unteren Ecke des Luftfilterkastens (links an der Schwinge...) eine Schraube mit einem Plastikrändel sein. Das ist die Einstellschraube für das Standgas. Kannst du mit rumspielen, bis es dir passt.

    Frank