S50 4T 4V - sehr schlechter Anzug

  • Mahlzeit liebe Vespa Gemeinde,


    Ich hab mir vor ca 2 Jahren eine S 50 4 Takter 4V gekauft, mit ca 8800 km.


    Hatte damals nur eine kurze Probefahrt gemacht.


    Dann stand die Vespa erstmal sehr lange, also eigentlich bis jetzt.


    Habe erstmal neue Variorollen (Malossi HT) 5,0 gramm (wie original), neuen Malossi Keilriemen und einen neuen Malossi Luftfilter reingebaut.

    Sowie das alte Motoröl und Getriebe abgelassen und gegen ein frisches ersetzt.


    Den durchgegammelten Auspuff habe ich gegen einen Tecnigas GP4 Auspuff getauscht.


    Die Vespa springt gut an, läuft ruhig soweit.


    So, wenn ich jetzt aber losfahren möchte, passiert erstmal so gut wie gar nichts. Sie läuft wirklich sehr sehr langsam los und es braucht ein paar Km/h bzw U/min bis sie anfängt richtig zu beschleunigen ...


    Endgeschwindigkeit erreicht sie dann etwa 63 km/h laut tacho (Distanzring ausgebaut). Auch während der Fahrt nimmt sie sehr schön das Gas an, aber beim Anfahren an der Ampel , dauerts schnon 3-4 sekunden bis man vom Fleck weg kommt.



    Kann mir hier bitt wer helfen?


    Vielen dank.

  • Moin,


    wir müssen unterscheiden, ob der Motor gar nicht erst hochdreht (dann Vergaser gründlich sauber machen und neu einstellen) oder ob er zwar hochdreht, aber trotzdem nix passiert (dann ist eher die Vario das Problem).

    Nach der Standzeit halte ich ersteres für wahrscheinlicher, aber du kannst uns sicher mehr berichten....


    Frank

  • Hi Frank,


    erstmal vielen Dank für deine Antwort!


    Der Motor dreht schon hoch, er tut sich nur wahnsinnig schwer in den unteren Drehzahlen, bis er mal auf Touren kommt. Ihm fehlt da komplett die Kraft. Wie gesagt, ich bin an einer Kuppe nicht vom Fleck weggekommen. Wenn er diese "STelle" überwunden hat, zieht er auch wunderbar.


    Anbei mal ein Video ... da sieht / hört man das recht schön.


    Hab aber auch grad mal den Auspuff auf Dichtheit überprüft und hinten zugehalten, ... die Motordrehzahl sinkt überhaupt nicht ab, ist also irgendwo komplett undicht ... vermute am Auslass. Vielleicht liegts da dran?


    Werde nochmal abmachen ... hab auch noch die kleine Dichtung hier liegen - vergessen einzubauen. Dachte die wird nicht benötigt (war bei meinem 2 Takter zumindest so).


    Gruß



  • Hi,


    ich würde es trotzdem erstmal mit dem Vergaser probieren (eigene Erfahrung mit langer Standzeit <X).

    Der Auspuff hat beim 4T erheblich weniger Einfluß, als beim 2T. Dürfte also nicht sooo viel ausmachen. Dichtung gehört natürlich trotzdem rein.

    Mal sehen, was diese beiden Maßnahmen bringen...


    Frank

  • Gerade eben den auspuff abgemacht, war und ist wohl dicht am Auslass, alte Dichtung war auch noch dran ;)


    Jetzt check ich nochmal die Vario ... da war der Variodeckel nicht wirklich leichtgängig nacdem ich die neuen Gleitschuhe aufgesetzt habe ...

  • grad mal nen Kumpel fahren lassen, sein kommentar war: da zog ja mein hercules mofa besser weg ...


    Zum einen, wenn man minimal gas gibt, kuppelt sie schon ein und fährt gaaanz langsam los. Wenn man dann richtig gas gibt, passiert nix, bis man etwa 15-20 km/h erreicht hat, dann zieht sie.


    Hab am vergaser gerade was entdeckt:


    Ein Überlaufschlaucj mit schraube drin

  • Vergaser ausgebaut ... ganz schön komplex das Teil - wenn man 2 Takt vergaser gewohnt ist.


    Vergaser außen sehr dreckig, innen aber relativ sauber - augenscheinlich.


    Was auffällt, der Choke scheint nicht zu funktionieren. Der sollte doch warm werden, wenn man Zündung an macht, oder?


    EDIT: Ok, Strom kommt wohl nur bei laufenden Motor auf den E-Choke. Jetzt muss ich ihn mal an eine BAtterie klemmen und sehen ob sich da was tut.


    EDIT 2: So, E-CHoke nochmal raus, hat im kalten Zustand 18 ohm. Angeklemmt an 12 Volt, fährt der Stift raus, um ca. 3mm. E-Choke sollte somit funktionieren.

  • Ich führ den Monolog mal weiter.


    Hab jetzt den Zylindeckel ab und Ventilspiel gemessen.


    Die oberen (Einlass?) haben ein Ventilspiel von 0,10mm , das linke Ventil minimal etwas strammer als das rechte.


    Die unteren (Auslass?) haben ein Ventilspiel von 0,05 mm bzw darunter.

    Beim rechten Ventil bekomm ich nicht mal die 0,05 mm Fühlerlehre rein, bei dwr linken geht grad so die 0,05er rein.


    Handbuch sagt, Ventilspiel Auslass = 0,15 mm - somit wären die sauber zu eng.


    Liegt hier der Hund begraben?



    Messen ist das eine, vor dem einstellen graust mir schon ein wenig!