lackpflege und generelles fit machen lx 50

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • lackpflege und generelles fit machen lx 50

      Hallo,

      ich habe aus meiner Zeit in London eine LX 50.
      Sie stand jetzt ca. 4 Jahre inder Garage meiner Eltern und ich beabsichtige sie mit nach Hamburg zu nehmen und wieder zu fahren.
      Der Vergaser war dicht. Habe ihn ausgebaut (war fast unmöglich an die Schraube vom Benzinschlauch zu kmmen) und das Ventil wieder gängig gemacht. Laufen tut sie jetzt wieder. Habe sie in London überhaupt nicht gepflegt und bräuchte ein paar Tips zur Lackpflege.
      Es sind einige Kratzer drin allerdings keiner bis auf das Metall. Würde sie gerne etwas schön machen damit meine Freundin damit fahren kann. Gibt es da irgendeine empfehlenswerte Pflege (kenne mich überhaupt nicht aus)?
      Da ich leider keine Garage habe bräuchte ich noch eine Abdeckplane auch hier würde ich mich über gute Tips freuen. Muss nicht die billigste sein sondern die die am besten funktioniert.
      Leider wurde sie in London mal geknackt aber wegen U Schloss nur ca 100 Meter weit geschoben.
      Die Sitzbank ist an einer Stelle eingerissen. Kann man de neu beziehen? Das Schlss für die Sitzbank ist auch hin. Kann man das einfach austauschen bzw. nachkaufen?
      Das Lenkradschloss war auch kaputt und wurde ersetzt. Da funktioniert zwar alles aber das Schloss sitzt nicht fest im Kunststoff sondern ist leicht beweglich. Nicht schlimm aber falls man das mit übersichlichem Aufwand reparieren kann wäre das natürlich toll.
      Gibt es irgendeinen guten Omlineshop der günstig ist und alles hat?

      Viele Grüße,

      Jens
    • Hallo Jens,

      den Lack kannst du erstmal mit einer handelsüblichen (Wachs-)Politur bearbeiten, ggf. mit einem Polieraufsatz für den Exzenterschleifer.

      Die Sitzbank kannst du selbst neu beziehen. Bezug gibt es fertig über ebay. Du brauchst einen Hand- oder Elektrotacker und ein Skalpel oder scharfes Bastelmesser. Anleitung gibt es hier: louis.de/rund-ums-motorrad/schraubertipps/sitzbank Bei der gelegenheit mußt du das Schloss sowieso herausnehmen und kannst es auch ersetzen. Ist einfach.

      Bei den Shops hab ich gute Erfahrungen mit SIP, Scooter-Center und Worb5 gemacht.

      Frank
    • Hallo,

      bitte nicht direkt mit Lackpolitur und Exenterschleifer arbeiten. Das kann schnell schief gehen.

      Lackaufbereitung ginge so:

      1. Gründlich waschen
      2. Lackreiniger auftragen und auspolieren
      3. gröbere stumpfe Stelle oder Kratzer mit Lackschleifpaste und weichem Tuch "ausschleifen" (mit leichtem Druck reiben)
      4. diese Stellen nochmals mit Lackreiniger
      5. nur fall der Lack jetzt stumpf oder verkrazt aussieht: Pollitur auftragen und auspolieren (von Hand) oder mit Poliermaschiene arbeiten (extra Thema/ Exenterschleifer nur im Notfall, dann bitte rel. langsam laufen lassen, nicht trocken arbeiten)
      6. Lack versiegeln: Hartwachs auftragen leicht (!) antrocknen lassen und auspolieren.

      Material: Polierwatte ist Mist, Mikrofasertücher müsser nicht sein, alte T-shirts (ohne Naht/Knöpfe) gehen richtig gut
      Ich nehme seit Jahren Sonax-Lackreiniger, -Lackpolitur, und -Hartwachs. Funktioniert sowohl bei UNi, als auch bei Metallic-Lacken. Nano-Produkte sind teurer, aber nicht so wirklich zu empfehen.

      Ach ja, man sollte immer an einer verdeckten Stelle probieren.

      @ Frank: wollte Deinen Tipp nicht schlechtreden.

      Gruß
      Heinrich