Meine Vespa ET2 Baustelle

  • Hallo,


    Nach zwei Jahren sorglosem fahren haben sich leider doch einige Mängel an meiner Vespa aufgetan die Behoben werden wollen. Die Tacho Welle hat sich verabschiedet und die Bremsen wollen erneuert werden, sind aber schon bestellt.
    Leider hat sie durch Stürze ein paar Kratzer und eine Beule im Blech. Die habe ich zwar schon ausgebeult, jedoch ist da bei der Lack gesplittert. Die Grosse Beule ist auf der linken Seite und auf der Rechten Seite sind noch Kratzer von der Vorbesitzerin. Vorne links sind auch noch Spuren zu sehen und der Kantenschutz und die Halteklammer sind auch sehr in mitleidenschaft gezogen worden.


    Ich habe mir auch schon das Service Buch zur Vespa geholt, jedoch lässt das noch einige Fragen offen :(
    Wo finde ich diese silberne Halteklammer die auf dem dritten Bild zu finden ist und die Zierleiste würe ich auch gerne ersetzen. Gibt es da einen guten Shop der das alles anbietet?
    Der Lack hat die Kennziffer 686 und auf Vespafarben.de habe ich die Fabre nicht gefunden. Reicht es da mit der Spraydose rüber zu gehen oder sind die Kratzer zu tief?



    mit freundlichen Grüssen

  • Hi,


    die Zierleiste findest du z.B. hier http://www.sip-scootershop.com/de/products/monoschlitzrohr+beinschild+_pi573001, da wird dann auch gleich der passende Kleinkram angezeigt.


    Die Farbe kannst du als Spraydose über ebay oder amazon bekommen. Kontrolliere im Helmfach vorher nochmal die Farbnummer. Da ist so ein Aufkleber...


    Mit der Sprühdose bringst du nur eine sehr dünne Schicht auf (sonst läuft´s runter...). Die Oberfläche muß also VORHER schon gut sein, durch den Lack wird sie nicht besser. In deinem Fall heißt das, daß du gründlich schleifen solltest (Exzenterschleifer, erst 80er, dann 120er Scheibe), dann spachteln, dann wieder schleifen. Die letze Runde per Hand mit 240er, besser 400er Papier nass. Das muß sich wirklich anfühlen, wie Babypopo. Dann 1x Grundierung und 2x Decklack dünn spühen und nicht näher als 30cm rangehen (rundum großzügig mit Zeitung abkleben). Trocknen lassen. Wenn du die Übergänge noch deutlich sehen kannst, wäre polieren gut, dann nochmal entfetten und als letzte Schicht 1x Klarlack drauf. Hört sich aufwändig an, kriegt man aber hin.
    Wenn du von innen ausgebeult hast, solltest du da mit Zinkspray oder Grundierung dran, sonst rostet´s dir später von innen raus.


    Frohes Schaffen,


    Frank

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Die Ersatzteile sind nun alle bestellt und werden dann schnellstmöglich montiert. Bin mal gespannt wie ich das mit dem Lack hinbekomme.

  • Hallo,
    bitte unbedingt eine passende Atemschutzmaske verwenden. Für Schleifen und Lackieren sind das jeweils andere. Zinkspray lieber nicht-besser den rotbraunen Rostschutz-Haftgrund nehmen. Vor jedem Arbeitsgang die Fläche mit Silicon-Entferner und fuselfreiem Lappen abwischen (dichte Handdchuhe).Ohne Erfahrung sieht das hinterher meist schlimmer aus. Frag vorher mal einen Lackierer der auch Smart-repariert macht. Ist nicht sooo teuer (rechne für das ganze Material mal ehrlich zusammen) und sieht dann bestimmt top aus.

  • Leider bin ich längere Zeit nicht dazu gekommen am Roller zu arbeiten, aber habe mir jetzt die Zeit genommen und mehrere Tage gespachtelt und geschliffen bis es glatt war. Lackieren hat soweit geklappt, nur ist der Farbton der falsche :(
    Bestellt wurde er nach dem Farbcode im Roller, rausgekommen ist folgendes:


    Je nachdem in welchem Winkel man drauf schaut sieht es eher nach dem Original ton aus. Aber glücklich bin ich mit dem Ton nicht.

  • In dem Zustand war er schon Poliert und Mit Klarlack überlackiert. Ich denke das mit nicht der Richtige Lack geschickt wurde. Hab erst gedacht das es nach dem Trocknen besser würde, da ja je nach Blickwinkel es nach Silbern aussah. Aber Nach dem Polieren und Klarlack hat sich leider nicht viel geändert