Wertschätzung der Vespa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wertschätzung der Vespa

      Guten Tag.
      Ich bräuchte mal eure Hilfe bei der Wertschätzung einer Vespa. Eine rote, ursprüngliche Vespa GTS 125, wobei sie durch den Vorbesitzer auf 210cc "gepimpt" worden ist.
      Der Zustand ist äußerlich und auch im inneren optimal. Wartungen wurden immer stets gemacht, stand in der Garage, Sommer wie Winter..
      Kilometerstand ist nur schon über 40.000km wobei ich keine gefunden habe die mit soviel verkauft wird. Die letztem 4 Jahre gab es kein einziges Problem.
      Kann man die noch für genug Geld im ganzen verkaufen oder lohnt es sich eher in Einzelteilen.
      LG
    • Hi,

      eine Suche auf die Schnelle bringt 20tkm+ werden um 2000€ angeboten, 30tkm+ sinkt auf 1.200. Du darfst also mit irgendwas um 1.000€ rechnen.
      Das in Einzelteilen umzusetzen ist viiiieeel Arbeit. Wenn du nicht gleich einen Abnehmer für einen großen Brocken, wie z.B. den Motor hast, wird das ziemlich frustig. Die GTS ist nicht selten genug, als daß Ersatzteile knapp wären. Du verkaufts also mit dem Argument "billiger". Das Ergebnis wird entsprechend sein.
      Problematisch beim Verkauf "am Stück" könnte der Umbau sein. Wenn du nicht glaubhaft rüberbringst, daß das professionel gemacht ist, wird´s ein ziemlicher Klotz am Bein.
      Alternative wäre ein Rückbau auf Originalmotor und dann als quasi 0km anbieten.

      Viel Erfolg,

      Frank
    • Hallo,

      wenn die immer so gut gepflegt wurde und keine Probleme macht ist es vielleicht doch sinnvoll neuen TÜV zu machen. Dann gründlich putzen und so wie sie ist mit Bild anbieten (z.B.: ebay ab 1 € und mit Mindestpreis???). Der Zusatz "Originalteile vorhanden" oder "Umrüstung in Originalzustand möglich" hilft evtl. auch. Wenn Du verkaufen willst, dann ist jetzt die beste Zeit. Das Wetter wird besser.......

      Viel Erfolg