ET2 extremer Verbrauch + kaum Bremsleistung hinten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ET2 extremer Verbrauch + kaum Bremsleistung hinten

      Hallo!
      Fahre seit kurzen eine ET2 50ccm Baujahr 2001. Habe nach den ersten paar Kilometern schon direkt festgestellt, dass sie extrem viel 10l/100km verbraucht.
      Zudem sprang sie irgendwann nicht mehr an, der Motor war abgesoffen.
      Hatte sie dann in der Werkstatt und die meinten eine Dichtung im Vergaser wäre kaputt gewesen.
      Jetzt habe ich sie wieder aber mit erschrecken festgestellt, dass ich nach 40 km wieder nen halben Tank verfahren habe :cursing: :thumbdown: :cursing: .
      Die Werkstattleute meinten das wäre dann eben ihr "normaler" Verbrauch weil nirgends sprit rauskommt... aber 10 liter kann definitiv nicht normal sein ?( ?( ?(
      iel drann gemacht oder getuned ist meines Wissens nach nichts. Denke mal der D-ring ist raus denn sie läuft etwa 65. A
      uffällig ist dass sie wenn man am gashebel dreht relativ früh recht stark beschleunigt, bzw "sanfteres" Anfahren kaum möglich ist. Aber das sollte wohl nicht der grund für 10l Verbauch sein. Hoffe jemand kann mir da weiterhelfen...

      2. Problem ist die Hinterradbremse... Anfangs war sie schon sehr schwammig und man konnte den Hebel fast voll durchziehen aber jetzt bremst sie selbst wenn man den Bremshebel bis zum Griff zieht einfach kaum noch... was kann man da tun?


      Danke


      toefftoeff
    • Zu deinem Verbrauch ..... auch eine Vespa kostet geld und braucht sprit sollten so ca. 5-6 liter auf 100km sein.
      wenn sie Ori. ist, wer 65k/mh fährt und nur zwei stellungen am Griff kennt braucht sich über so einen Verbrauch nicht wundern.

      Zu der Bremse das ist ein Verschleisteil da sind Bremsbacken drin im günstigsten fall reicht es neue ein zu bauen. Wenn du pech hast ist die Trommel(Felge ist ein teil) auch fällig <X
      Meist findet sich der Fehler bereits 50cm vom Bildschirm entfernt zwischen den Ohren !!!

    • 5-6 liter ist ja noch akzeptabel aber momentan verbraucht sie das doppelte. Außerdem fahre ich nie Vollgas ,da das meine Strecken auch gar nicht hergeben würden. Zu original oder nicht sollte sie meines Wissens nach weniger verbrauchen wenn der d-ring draußen ist. Das Problem muss also irgendwo am Motor, Vergaser, was auch immer liegen...
      Da ich die vespa haben wollte um damit etwas wirtschaftlicher zu fahren war die Aktion bis jetzt ein Schuss in den Ofen da ich mit meinem alten VW Transporter dann doch günstiger wegkomme! X/ :S
    • Problem eventuell erkannt! Zwischen Zylinder und Auspuff ist keine Dichtung eingebaut gewesen und außerdem war der Auspuff nicht richtig festgeschraubt sodass dort Abgase und etwas Gemisch ausgetreten sind. Denke mal mit ner Dichtung und alles gut festschrauben sollte alles wieder in Ordnung kommen... oder nicht?
    • Was soll das bringen ?( außer das "das Gemisch" in den Auspuff läuft.
      Deswegen Verbraucht die nicht weniger! Außerdem hat die Vespa ET2 (C16) keine Dichtung zwischen Auspuff und Zyl. sicherlich sollte es dicht sein. aber schau dir mal deine Zündkerze an der weiße Keramic teil sollte eine Rehbraune färbung haben.(nicht außen sondern dort wo der Zündfunke entsteht) . Wenn die Schwarz verkrustet ist läuft sie zu "Fett" dann solltes du sie einstellen lassen.
      Meist findet sich der Fehler bereits 50cm vom Bildschirm entfernt zwischen den Ohren !!!

    • Hi,

      also wenn sie nicht eindeutig lauter wird, ist der Übergang zum Auspuff zumindest so dicht, daß es keinen Einfluß auf den Verbrauch haben sollte. Und nur durch Amokfahren kommt man auch nicht auf 10Ltr.
      Am wahrscheinlichsten ist schon, daß sie mies eingestellt ist, was man an der Kerze gut sehen kann.
      Ich hatte aber neulich auch deutlich erhöhten Verbrauch, der dann soweit führte, daß ich eine Tankfüllung auf 5km (in Worten fünf) verblasen habe. War ein Riss im Benzinschlauch direkt unterm Tank und auch ein undichter Vergaser ist denkbar. Riecht sie nach Sprit?

      Frank
    • Danke für die Antworten!
      Nach Benzin richt sie nicht. Am Vergaser wurde ne Dichtung schon getausch. An der Verbindung Auspuff/Zylinder war eine Schraube nur halb drinne sodass das ganze Teil ewas schräg abstand. Aus der Lücke kommt ölig schwarzes Zeug. Da die Kerze pechschwarz ist wirds die wohl sein. Kann man das Einstellen sebst machen (falls ja wie? ;) ) oder soll ich sie in die Werkstatt bringen?

      Gruß
    • Hallo toefftoeff

      Das Bild ist vom DellOrto 17,5 PHVA sollte aber kein Großer unterschied
      sein,
      die CO Benzin Gemisch Schraube Standard 1 1/2 Umdrehungen Rausschrauben, (Also Erst die Schraube ganz Reindrehen)
      dann nach Gefühl die Standgas Schraube Einstellen so das der Motor Läuft so 2000 bis 2500 rpm U/ Min,
      das Hinterrad sollte sich ganz Leicht Drehen,
      dann kannst du die CO Schraube so Rein o. Raus Drehen immer nur ein bisschen so das du meinst das der Motor Höher dreht, Allso Feineinstellung , wenn der Motor Höher dreht dann durch die Standgas Schraube Regulieren .

      Hast du Schon mal die HD (Haubt Düse) Konroliert sollte ich weis nicht die Größe vieleicht kann dir einer vom Fohrum das sagen

      Sorry, ich kann das Bild nicht Hoch laden bin noch Neu hier ,werde den Admin mal Fragen ,
      dann werde ich es Umgehend Hochladen

      Schrauberuli
    • Vielen Dank für die Antwort. Hab die schraube gefunden. Ist sone kleine neben der Standgasschraube. Hab sie erst ganz rein und dann 1,5 mal rausgedreht. Werde dann vorm Ausprobieren die Kerze rausmachen und etwas säubern. Nach ein paar KM schau ich dann nochmal wie sie aussieht. Hab schon gelesen reindrehen --> magerer und raus --> fetter. Sollte ich hinbekommen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von toefftoeff ()

    • Hab mich heute mal an die Arbeit gemacht.
      Hatte die Gemisch Schraube erst 1,5 mal rausgedreht und bin gefahren bis der Motor warm war. Hab dann die Kerze mir nochmal angeschaut und sie war immer noch pechschwarz und sehr ölig. Hab dann die Schraube nochmal rein und dann nur 1 mal rausgedreht und hab jetzt folgendes Kerzenbild. Ist zwar noch ölig aber am Rand oben bei der Elektrode leicht rotbraun gefärbt. Sieht die akzeptabel aus oder deutet das öl das dort sonst noch dranhängt drauf hin dass immer noch was falsch ist?
      Bilder
      • kerze-1.jpg

        214,4 kB, 516×603, 392 mal angesehen
    • Ich müsste sie mal richtig sauber machen, hab mich aber aus mangelnder Kenntnis wie man die ganzen Ablagerungen z.B. von der Elektode bekommt, nur mit nem einfachen Lappen ranngetraut. Evtl siehts dann nichtmehr so schlimm aus... hab bisschen angst davor den vergaser aufzuschrauben da ich mich wie gesagt erst seit kurzem mit der Funktionsweise meiner vespa befasse ;)
    • Versuch mal eine "Neue" Kerze ! Wenn die einmal schwarz sind dauert es lang bis man eine Änderung feststellt.Oder längere zeit fahren.....dann nochmal kontr. dauert etwas länger so etwas ;)
      Das Gewinde ist immer etwas ölig..... hat nix mit dem Kerzenbild zu tun.
      Meist findet sich der Fehler bereits 50cm vom Bildschirm entfernt zwischen den Ohren !!!

    • Hallo nochmal!
      Da sah es gerade so aus als wäre die vespa auf dem weg der besserung und dann das...: ich bin sie wegen kackwetter ein paar tage nicht gefahren und dreh den schlüssel um und siehe da... der tank war ein stück gefallen obwohl ich nicht gefahren bin :thumbdown: ! Dann wollte ich sie anlassen aber nichts passiert ?( .... denke mal sie ist abgesoffen! ausßerdem spuckt sie wenn ich den elektronischen anlasser betätige unten aus noch ungeklärter quelle benzin aus =O ! Ist mir vor ein paar wochen schon mal passiert und die aus der werkstatt meinten das wäre eine kaputte dichtung. die haben sie dann gewechselt.... aber da es jetzt wieder genau das gleiche ist muss der fehler ja wo anders liegen... denke mal das dort wenn die steht irgendwie sprit in vergaser/zylinder was auch immer ;) läuft und sie daruch absäuft und benzin verliert.... hoffe jemand kann mir sagen wie dieses problem behoben werden kann :?: :?:
      Danke für die Antworten
    • Hallo.

      der Sprit muß vom Tank in den Motor und da gibt es nur zwei Möglichkeiten: den Spritschlauch oder den Unterdruckschlauch ( siehe auch:
      Vergaser einstellen nach entdrosseln

      Beide fangen am Benzinhahn an und ich denke, daß hier das Übel liegt. Würde auch zum Baujahr passen. Da er nicht viel kostet, würde ich den Benzinhahn tauschen und bei der Gelegenheit beide Schläuche ebenfalls (Meterware nehmen Kabelbinder als Clips...).

      Frank