Montage Gepäckträger hinten LML

  • Hallo, ich melde mich als Neuzugang (73 Jahre) mit einer Indien-Vespa/LML 125 ccm/Viertakt. In meiner Jugend in den 50er Jahren habe ich eine 125er und eine GS gefahren, deshalb möge man mir die LML als hoffentlich problemloses Gerät zur Erinnerung an die 50er Jahre verzeihen.
    Ich habe mir zur LML in der Bucht einen Gepäckträger von LML gekauft, den ich jetzt montieren möchte. Ich möchte dabei aber keinen Fehler machen, deshalb die Frage: Kann ich die auf dem Foto rot gekennzeichneten Schrauben am Roller (unter der Sitzbank) einfach lösen und den Gepäckträger anschrauben oder fällt mir nach Lösen der Schrauben irgendein Teil der Technik nach unten? Die Löcher im Gepäckträger passen genau zu den Schrauben. Wie sollte ich vorgehen?
    Gruß und Dank

  • Die LML ist ein Nach/Lizenzbau der Vespa PX und, unabhängig vom 4 Taktmotor, in der Karosserie m.W.n. gleich. Die beiden vorderen Schrauben sind zur Tankbefestigung und haben genauso wie der Sitzbankzapfen ein Gewinde oder angeschweißte Mutter von unten. Die beiden seitlichen Schrauben rechts und links vom Sitzbankzapfen würde ich mal vorsichtig lösen. Wenn sie nach oben rauskommen ohne sich runterschieben zu lassen dürfte auch dort, was ich sehr vermute, von unten ein Gewinde drin sein.
    Bedenken solltest du das das Montageblech des Gepäckträgers unter den Tank geschoben wird da du ansonsten das Kabel abklemmst. Und event. mußt du die Unterlagscheibe vom Sitzbankzapfen weglassen damit die Bank weiterhin ihre normale Position einnimmt da die Blechstärke der Gepäckträgerplatte nun dazukommt.
    Ansonsten viel Spaß mit dem Roller.

  • Hallo DanVespa,


    hat denn die Montage von dem Gepäckträger auf deiner LML geklappt oder kam es zu Problemen? Aber sicher war es ein Kinderspiel. Ich denke zumindest nicht, dass es zu Komplikationen gekommen ist. Oder?


    Grüße Marius

  • Danke, hat geklappt. Ich hatte nur Angst, dass unten an einer der Schrauben ein von außen nicht sichtbares Teil hängt, das beim Lösen der Schraube irgendwohin fällt, so dass man anschließend den halben Roller demontieren muß.

  • Ach so. Ja da ist man nie vor sicher :-D . Die ganze Arbeit, die man sich dann machen muss, um das entsprechende Teil wieder zu finden und an die richtige Stelle zu montieren. Aber ist doch super, wenn es so schön geklappt hat.


    Grüße Marius

  • Hallo Marius,


    mir ist das auch schon passiert, dass ich ein Schraube gelöst habe und dann ein Teil abhanden gekommen ist. aber ich habe das wieder gefunden und konnte es dann wieder befestigen. Seitdem bin ich immer vorsichtig und schaue immer zweimal, ob da was ist.


    Luci