Ersatzmotor mit nur 3 Bar Kompression?

  • Hallo, an alle Freunde des Altmetalls und Interessierte,


    vielleicht kennt Ihr das Problem mit zu geringer Kompression.

    da meine Gute C16 BJ. 2000 in die Jahre gekommen ist und mittlerweile 37000 km auf der Uhr hat, dachte ich daran ihr einen Ersatzmotor zu gönnen. Den Motor habe ich aufgemacht und Wellendichtringe sowie Lager rausgenommen. Reste der Motordichtung sorgfältig entfernt und

    Dichtflächen gründlich entfettet. Pleuel kontrolliert:

    Neue Lager und Simmerringe eingebaut, gingen gut rein.

    Eine Dichtfläche mit DIRKO HT gleichmäßig und dünn aufgetragen

    Das andere Gehäuseteil gut warmgemacht und beide Teile zusammen gesteckt.

    Alle Schrauben über Kreuz nacheinander gut festgezogen Überflüssige Dichtmasse ist gleichmäßig ausgetreten.

    Am nächste Tag alles kontrolliert :

    Pleuellager, Fuß u. Kopfdichtung neu, Zylinder-Set war nicht der teuerste, ebenfalls neu und alles wieder zusammen gebaut.

    Nun habe ich die Kompression geprüft, Leider nur 3 Bar Druck !!!

    Habe versucht alles so genau wie möglich zu beschreiben und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Freue mich über jeden Guten Tipp...


    LG. Dietmar

  • Harzer

    Hat den Titel des Themas von „Ersatzmortor mit nur 3 Bar Kompression ???“ zu „Ersatzmotor mit nur 3 Bar Kompression ???“ geändert.
  • Dietmar,


    hast Du den Kolben richtig eingebaut? Markierung zum Auslass?


    Grüße

    Rengdengdeng

  • Ja habe ich, Pfeil nach unten zum Auspuff. Auch die Kolbenringe sind richtig eingebaut. Zylinderkopf ist nicht neu, sieht aber gut aus. Die 3 Bar Kompressionsdruck bleiben konstant. Riss im Motorgehäuse glaube ich nicht. 8-9 Bar wären OPTIMAL.

    LG. Dietmar

  • mark

    Hat den Titel des Themas von „Ersatzmotor mit nur 3 Bar Kompression ???“ zu „Ersatzmotor mit nur 3 Bar Kompression?“ geändert.