S50 nach Einbau von Drosselring schlechter Anzug bis 15 km/h

  • Hatte vor einigen Tagen eine sehr gut erhaltene Vespa S50 2T gekauft, die entdrosselt war. Lief super. Jetzt habe ich einen 4 mm Drosselring eingebaut, damit mein Sohn vorschriftsmäßig damit fahren kann. Die Endgeschwindigkeit passt jetzt. Aber sie zieht jetzt beim Anfahren sehr schlecht und springt auch nicht mehr gut an. Der Motor läuft bei niedrigen Geschwindigkeiten zu untertourig. Auch beim Stehen ist die Drehzahl zu niedrig. Standgaserhöhung brachte keine Besserung. Sie kommt beim Anfahren einfach nicht auf die richtige Drehzahl. Muss man noch weitere Anpassungen vornehmen, wenn man den Distanzring wieder einbaut hat gegenüber der Abstimmung ohne? Variogewichte sind in Ordnung (5,5 g). Vorher lief sie wie gesagt super. Weiß jemand Rat?

  • Hallo,


    zum Distanzring gehören keine anderen Gewichte.

    Möglich, daß die Vario etwas Pflege gebrauchen könnte (sauber machen, fetten...), aber das hat erst dann Einfluß auf den Motor, wenn die Vario schon im Stand anzieht und so für Widerstand sorgt. Halte ich für weniger wahrscheinlich...

    Motorlauf und das Verhalten der Vario hängen eigentlich nicht zusammen. Selbst wenn das bei dir erstmal so aussieht.

    Ich würde ganz klassisch den Vergaser sauber machen, alle Schläuche und Anschlüsse prüfen, den Kaltstarter testen und den Vergaser neu einstellen. Ggf. noch eine neue Zündkerze und frischen Sprit. Dann hast du einen soliden Pflegezustand, der eigentlich für Ruhe sorgen sollte.

    ...und guck dir an, ob noch die Telefonscheibe verbaut ist und/oder eine Reduzierung im Krümmer...


    Viel Erfolg,


    Frank

  • Danke für die Antwort. Die einzige Schwierigkeit beim Einbau war, dass die hintere Schiebe (Rückseite der Variodose) sich nicht von der Achse bewegen ließ. Dadurch musste ich den Roller nach unten schwenken, um die Variodose mit den Gewichten – ohne dass sie mir herausfielen – wieder auf die Achse zu bekommen. Möglich, dass da etwas nicht richtig zusammengekommen ist. Spielt es eigentlich eine Rolle, in welche Richtung die Variogewichte eingebaut werden? Habe jetzt gelesen, dass die Seiten unterschiedlich sind und man die nicht ungeordnet einbauen sollte.


    Wenn der Roller ohne Distanzring super lief, dann glaube ich weniger, dass der Vergaser oder andere Komponenten verdreckt sind. Vielleicht habe ich einfach bei der Montage etwas nicht richtig gemacht? Sind aber keine Teile übriggeblieben ;-) Oder braucht der Vergaser als „Gegendruck“ die Telefonwählscheiben-Drossel?


    Bei der hinteren Riemenscheibe ist an einer Stelle die glänzende Beschichtung abgeblättert. Siehe Foto. Macht das was?


  • ...ok, wenn die Rückseite der Variodose fest ist, ist da noch ´was faul - dann könnte tatsächlich mechanischer Widerstand die ganze Sache bremsen...


    Die Gewichte werden einfach lose "reingeworfen", ohne Richtung.