Infosammlung ET2

  • Hallo zusammen,


    Die ET2 hat im Laufe ihrer Bauzeit einige zum Teile gravierende, aber äußerlich nicht unbedingt sichtbare, Veränderungen erfahren. Für viele Neulinge die sich erstmals mit dem Thema (ältere) ET2 beschäftigen sind z. B. die Änderungen an der Variomatik und dem Sekundärgetriebe nicht unbedingt durchschaubar. Grob lässt sich sagen das es einen Schnitt im Mai 1998 gab, Allerdings lässt sich das nicht auf eine bestimmte Fahrgestell-, bzw. Motorennummer herunterbrechen.


    Ich würde mich über Hilfe aus dem Forum freuen:


    Welchen Motorentyp habt ihr verbaut, z. B. C162M und welche Seriennummer hat Euer Motor?

    Die Nummern findet ihr stirnseitig an der Schwinge am Hinterrad.


    In welchem Rollertyp, z. B. ZAPC16 ist der Motor verbaut. Die Typbezeichnung findet ihr in der Betriebserlaubnis oder am Roller selbst wenn ihr das Helmfach herausnehmt am Rückwertigen Knotenblech eingeschlagen. Wer möchte kann auch die komplette Fahrgestellnummer mitteilen.


    Welchen Hauptständer habt ihr verbaut? Den Alten mit zwei Stützauslegern oder das neuere Modell mit einem Ausleger?






    Welchen Variomatikdeckel habt ihr verbaut? Mit Kugellager im Deckel oder ohne?






    Welchen Vergaser habt ihr verbaut? Weber oder DelOrto?


    Bin gespannt auf Eure Infos die Ihr gerne per PN mitteilen könnt.


    Gruß

    Rengdengdeng

  • Kleinen Ausflug in die Bedeutung der Fahrgestellnummer bzw. der Fahrzeug Ídentifikations Nummer (FIN) ,die immer 17 stellig ist, unserer Vespa. Als Beispiel:

    ZAPC16000000001234


    1. bis 3 Stelle beschreibt den Weltherstellercode (WIM) . Die erste Stelle ist für den Kontinent S - Z = Europa, die 2. Stelle das Land wobei Italien A-R zugeteilt wurde. Die 3. Stelle dann für den individuellen Hersteller. Sinnigerweise Hat die Piaggio-Gruppe ein "P" erhalten.

    Die Stellen 4. bis 9. bezeichnet die Baureihe. Hier kann der Hersteller individuelle Zeichenfolgen wählen. In der 10 Stelle wäre der Modelljahrescode zu finden, soweit ich weiß ist hier immer eine "Null" eingetragen. Die 11. Stelle wäre für das Herstellerwerk reserviert. Stelle 12-17 ist dann die eigentliche fortlaufende Seriennummer.


    Probiert diese Decodierseite aus. (Etwas nach unten scrollen!)


    Viel Spaß beim rumspielen

    Rengdengdeng