Vespa Lx50 springt nicht mehr an

  • Hallo alle zusammen,

    Wäre schön wenn mit jemand helfen könnte.

    Letzte Woche ging meine Vespa Lx50 plötzlich nicht mehr an- auch mit dem kickstarter- man hat gehört dass sie es versucht hat aber außer Rauch aus dem Auspuff ist nichts passiert. Hab dann die Kerze ausgebaut, geputzt mit ein bisschen Benzin benässt und dann ging er sofort über den kickstarter an (bin bis jetzt wegen dem Winter noch nicht wirklich gefahren) und blieb dann auch an ohne Probleme.


    Gestern hat sie dann wieder das gleiche Problem gehabt und ließ sich nicht mehr über den kickstarter starten. Man hört dass sie es „versucht“ aber der letzte step fehlt quasi (sorry weiß nicht wie ich das Geräusch beschrieben soll).

    Also wieder Kerze ausgebaut usw nur diesmal hat der Trick nicht geklappt. Hab dann geschaut ob der Funke da ist wenn man mit dem kickstarter startet- ja- also denke ich mal es liegt nicht an dem Zündkabel oder der CDI..hab dann heute trotzdem eine neue Kerze bersorgt weil ich dachte vllt ist der Funke nicht stark genug- aber negativ.;(

    Hab auch versucht mit externem Batterie lade gerät ob es daran liegt aber die Batterie scheint es auch nicht zu sein (wurde vor 2 Jahren gewechselt).


    Was kann ich noch probieren?

    Vielen Dank an alle im Vorraus :thumbsup:

  • Hallo,


    dein Vorgehen war grundsätzlich schonmal richtig - hätte ich auch nicht anders gemacht. :thumbsup:

    Nehmen wir an, der Zündfunke ist da, dann fehlt nur Sprit. Mein erster Ansätz wäre, etwas Sprit in den Luftfilter zu praktizieren, etwa einen Esslöffel voll. Oder für die ganz bequemen, am Luftfilterkasten links über der Schwinge den Ablasspömpel abnehmen und einen kräftigen Schuß Bremsenreiniger reinsprühen, dann starten.

    Kann sein, nach dem Winter ist etwas Wasser im Vergaser. Dann wird es nach einer längeren Fahrt nicht mehr auftreten. Falls doch, Vergaser sauber machen und den Sprit- und Unterdruckschlauch kontrollieren und die Enden ggf. mit neuen Clips oder Kabelbindern sichern.


    Viel Erfolg,


    Frank