ET4 125 Cento MP19 CDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ET4 125 Cento MP19 CDI

      Hallo an die Fachleute
      Ich habe die Vespa vor ca 2 Jahren gekauft.
      Leider habe ich ab und zu Startprobleme mit der ET4.

      Ich muss den blauen Zündschlüssel öffter rein und rausnehmen bis er dann Anspringt.
      Ich denke es ist die Wegfahrsperre welche spinnt.
      Wir fahren eigentlich nur im Urlaub mit der Vespa wenn sie denn auf dem Wohnmobil mitfahren darf.
      Einmal standen wir in einem kleinen Dorf irgendwo in Italien und sie sprang nicht mehr an.
      Da half wieder das Schlüsselspiel.

      Eigentlich wäre es für mich schon hilfreich wenn ich wüsste das die Wegfahrspere aktiv ist oder nicht.
      Evtl. durch eine LED oder so ähnlich.

      Im Internet habe ich geschaut nach einer gelben CDI ohne Wegfahjrsperre.

      Nur in der ET4 finde ich die CDI nicht - wo könnte denn dieses Teil verbaut sein??

      Es ist eine ET4 125 Baujahr 2001 ZAPM19 .

      Danke für euer Mitwirken.

      Grüße aus Stuttgart

      Manfred
    • Hallo Manfred,

      die meiste Elektronik sitzt hinter der Hupenverkleidung im Beinschild, rechts und links vom Steuerkopf. Besser dran kommt man z.T. von hinten, also mit abgebautem Handschuhfach.

      Die Startprobleme der ET4 sind auch oft eine Folge des automatischen Benzinhahns. Der macht erst auf, wenn Unterdruck da ist, d.h., wenn der Motor zumindest dreht.
      Nach längerer Standzeit ist oft der Sprit aus dem Vergaser verdunstet und dann muß man den Starter etwas orgeln lassen, bis die Kette "Motor dreht -> Unterdruck ist da -> Benzinhanhn macht auf -> Sprit läuft -> Vergaser ist voll -> Motor hat Sprit -> Motor springt an" steht.
      Ich hab mir angewöhnt, vor dem Starten den Gashebel 2-3mal auf Vollgas zu drehen und erst dann die Zündung anzumachen und zu starten. Damit spritzt du die Füllung der Beschleunigerpumpe in den Vergaser. Das hilft zumindest oft.
      Bei Baujahr 2001 würde ich den Unterdruckschlauch vom Ansaugstutzen zum bezinhahn mal wechseln und die Enden ordentlich mit Kabelbindern sichern und den Spritschlauch durch einen frischen, klaren austauschen. Dann kannst du zumindest sehen, ob Sprit am Vergaser ansteht.

      Mit dem roten Masterschlüssel kannst du dir ausserdem einen neuen blauen Schlüssel codieren lassen. Könnte auch helfen.

      Viel Erfolg,

      Frank
    • Hallo Frank,
      Danke für die schnelle Hilfe,

      ich habe die Verkleidung abgeschraubt und die CDI gefunden.
      Leider passt die gelbe CDI ohne WFS nicht.
      Es ist eine schwarze CDI mit einem Sensor.
      Dieser ist um das Schloss montiert.

      Im Moment scheint alles wieder zu funktionieren.
      Die Vespa springt jedesmal an.

      Den roten Schlüssel habe ich leider beim Kauf nicht erhalten.
      Dummerweise habe ich auch nur einen blauen Schlüssel.

      Ich werde weiter beobachten und hoffen das wir in 1,5 Wochen in Frankreich nicht irgendwo stehen bleiben.
      Danke noch einmal
      Gruß aus Stuttgart
      Manfred