Drosseln einer 125er

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drosseln einer 125er

      Meine Freundin hat von ihrem Vater eine LX 125er geerbt. Nun hat sie nur einen Autoführerschein und würde aber gerne die 125er fahren, Führerschein dann evtl. irgendwann mal machen. Daher müsste die 12er gedrosselt werden.
      1. Geht das so einfach und
      2. muss das der TÜV abnehmen bzw. wie kann man das dann eintragen lassen? :S
      Danke im voraus... :)
    • Hallo,

      ich nehme an, der Autoführerschein ist nicht vor April 1980 gemacht, dann beinhaltet er die alte Klasse 4 oder die neue AM. Damit darf man Zweiräder bis max. 50ccm und max. 45km/h bewegen. Dein "Problem" ist also nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch der Hubraum.
      Eine 125er auf 50er umbauen ist theoretisch möglich, aber sehr aufwändig und damit teuer. Sinnvoll (zumindest technisch) ist das nur mit einem Austauschmotor z.B. von einem Unfallfahrzeug. Und das muß der TÜV als Einzelabnahme absegnen (was mit den Papieren des Spenderfahrzeugs gehen sollte).
      Wirtschaftlich wäre wohl eher die 125er zu verkaufen und ´ne 50er aus dem Erlös anzuschaffen.

      Sorry,

      Frank