Verarbeitungsqualität Vespa

  • Bei meiner Vespa S 50 sind die Stifte des Lenkerdeckel aufgrund von Materialermüdung nach 3 Jahren gebrochen.
    Vespa weigert sich das Teil auf Kulanz auszutauschen.


    Wem sind solche Fälle bekannt?


    Was habt ihr gemacht?

  • Welche Stifte meinst du denn? ?(
    Stell doch mal nen Bild ein
    Eigentlich ist die Lenkerverkleidung ganz Robust gebaut. Meistens geht nur was aufgrund von stürzen oder Gewaltanwendung beim Ein und Ausbauen kaputt. Hat da deine Werkstatt oder der Vorbesitzter vielleicht was verbockt?


    Übrigens meine S50 ist jetzt 5 Jahre alt hat über 20k km gelaufen und noch hält das Plastik was es soll :rolleyes:

    Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
    Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!

  • Der Kunsstoffstift, der die Lenkerdeckel zusammenhält. (siehe pdf)


    PS: Mein Roller wurde im Sommer von einem Fussgänger umgeworfen. Ich lies alles fachmännisch richten. Evtl. wurde dies übersehen.

  • An Materialermüdung glaub ich eigentlich eher weniger, wahrscheinlich wurde das beim Sturz beschädigt und ist dann einfach irgendwann total kaputt gegangen. Hast du auch ein Bild von deinem Schaden?


    Übrigens als Vespahändler würde ich sowas auch nicht als Kulanz umtauschen vor allem bei einem Modell aus 2008, dass ja doch bald 4 Jahre alt wird und schon umgeschmissen wurde.
    Du kannst höchstens versuchen bei der Werkstatt die das repariert hat irgendwie was zu machen. Allerdings glaub ich das du da auch nicht allzuviel Erfolg haben wirst.

    Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
    Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!