ET2: Bremse kaputt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ET2: Bremse kaputt?

      Nem Kollegen von mir ist die Bremse kaputt gegangen
      ET2

      beim fahren auf einmal Vorderbremse wenig leistung ( 4% maximal ) also fast gar nichts mehr .
      nur noch Hinterbremse geht noch ...

      unten am vorderrreiffen laufen so rinnsale runter - die ist also nass - nässe kommt von oben .



      Die 2 wichtigen fragen an euch mit der Bitte um Hilfe :

      1.Was ist kaputt ? bremsleitung ? weil der Zug is soweit ich das sehen kann in ordnung - der bremshebel hat auch leichten gegendruck und geht auch wieder in ausgangsstellung .



      2. Beeinträchtigt das die Hinterbremse wenn die vordere kaputt is / hängen die kreisläufe zusammen ? ? weil der Junge jetzt einfach damit weiterfährt ...

      3. Kann man irgendwo die dichtungen vom bremszylinder überprüfen ?


      Bitte helfen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Quinoman ()

    • Hallo Quinoman,
      natürlich schau ich mir deine Frage an 8)

      Also die beiden Kreisläufe können nicht zusammenhängen,
      da die Vespa, also S,LX,LXV und die ETs auch vorne eine Scheibenbremse (Hydraulisch sprich mit Bremsflüssigkeit) haben
      und hinten nur eine normale Trommelbremse (Seilzug) haben.
      Also wird hinten gar keine Bremsflüssigkeit verwendet!

      Weiterfahren würde ich trotzdem auf keinen Fall, da er in einer Situation wo er das muss,
      nie rechtzeitig zum stehen kommen wird!!!

      Wenn man bei einem zweirad bremst, geht das Gewicht automatisch durch die Kräfte des Körpers nach Vorne und drückt auf das
      vordere Rad. (Beim AUTO auch so, weil der Körper natürlich weiterfahren möchte, es ist ja auch so, dass wenn keine Kräfte auf
      den Körper wirken würden und er einmal angestoßen werden würde, ewig weiterfahren würde, wenn es Windwiederstand, Reibung etc. nicht gäbe.)
      Dadurch resultiert, dass das Hinterrad entlastet wird, weshalb die hintere Bremse ja auch nur einen kleinen Teil der Bremsleistung der kompletten Vespa ausmacht.
      Vorne ist die Bremsleistung und das Ergebnis viel größer. Kann ja jeder mal testen. Sucht euch einen Punkt auf einer wenig befahrenen Straße,
      z.B. so einen Leitpflock am Straßenrand und fährt entlang der Straße und versucht mal nur mit der hinteren zu Bremsen und genau daneben stehen zu bleiben.
      dann versucht dasselbe mit der Vorderen Bremse und ihr werdet den Unterschied merken.

      Also das Kann die hintere Bremse nicht beeinflussen.
      Ich würde sagen, dass entweder die Bremsleitung undicht ist, oder vielleicht zu wenig drinnen ist,
      weil die Bremsbeläge abgefahren sind?
      Würde mal den Bremsflüssigkeitsbehälterstand überprüfen weil wenn zu wenig drinnen ist, ist die Anlage
      entweder undicht oder die Bremsbeläge abgefahren. NICHT EINFACH NACHFÜLLEN!!!!

      Zug gibt es bei der vorderen Bremse nicht. Funktioniert wie gesagt durch die Bremsflüssigkeit. (am Bremshebel ist eine Feder,
      die den Hebel sowieso wieder zurück in die Ursprungsposition zieht)

      Lg Phil
      (falls du fragen hast post sie einfach hier)
      Vespa S50 2 Takt

      Niederösterreich

      Umbauten:
      - kein Distanzring
      - Vergaserdrossel draußen
      - 64ger HD
      - Sportluftfilter Polini
      - 6.5 Gramm Variomatik Rollen
      - Laser Pro Orginal VA entdrosselt
      alles in allem tolles Setup :D
    • :D
      aso ... ja die Feder ist ne gute erklärung ...


      die leitung ist auf jedenfall undicht
      der behällter is leer ....

      wie gesagt der ganze reifen war nass ...

      kann man sowas selber machen oder is da ne werkstatt die bessere lösung ?

      reicht es die leitung zu erneuern und die beläge zu wechseln ?

      Vielen Vielen Dank !!


      - wenn man beim schrauben nen fehler macht bleibt man stehn
      wenn man bei den bremsen nen fehler macht , bleibt man nicht stehn
    • Ja kann man selber machen, ist aber ne ziemliche Fummellei.
      Leitung tauschen und beläge wird wohl reichen, aber besser in ner Werkstatt vorbeischaun.

      Wenn du sowas noch nie gemacht hast, dann lass es lieber machen, dann kann
      man sicher sein, dass nichts passiert, weil Bremsen sind wie man bei uns in
      Österreich sagt "a hagliche Gschicht" (eine heikle Geschichte bzw. Angelegenheit)

      Lg Phil
      Vespa S50 2 Takt

      Niederösterreich

      Umbauten:
      - kein Distanzring
      - Vergaserdrossel draußen
      - 64ger HD
      - Sportluftfilter Polini
      - 6.5 Gramm Variomatik Rollen
      - Laser Pro Orginal VA entdrosselt
      alles in allem tolles Setup :D