Bitte Hilfe ET2 Bj. 97 12.000km nimmt kein Gas mehr an und geht immer aus

  • Hallo, bin heute mit Schatzi und unserer ET2 Bj. 97, die wir vor 4 Wochen gebraucht gekauft haben eine Runde spazieren gefahren... 10 km problemlos, dann waren wir noch etwas einkaufen ...abgestellt...Einkaufen gewesen... wieder aufgestiegen, angelassen und nach einem Kilometer brach plötzlich die Leistung ab und sie nahm kein Gas mehr an... sie sprang dann zwar mit Hilfe des Kickstarters wieder an , lief einen kurzen Moment ging aber wieder aus. Dann weiter versucht über den Kickstarter sie zum Laufen bringen wieder an, dann wieder aus. Das ganze habe ich bestimmt 15 mal wiederholt immer wieder dasselbe kurz angesprungen dann Leistungsabfall aus..Gas nimmt sie auch nicht mehr an bzw.nur kurz 500m gefahren dann wieder Leistungsabfall aus, 5 min.warten ankicken das selbe wieder... für mich als Laie sieht es so aus als würde sie zu wenig Benzin bekommen... kann mir bitte jemand helfen ich kenne mich leider überhaupt nicht aus und habe jetzt das Problem dass wir sie dann nach Hause geschoben haben und ich jetzt nicht recht weiß wie ich weiter vorgehen soll...Sollte sich jemand auskennen und in der Nähe von 64285 Mühltal wohnen und ein paar € verdienen wollen gerne melden...für alle jetzt schon danke die sich etwas auskennen und mir da weiterhelfen können:) Gruss und schönes WE Ralf

  • Hallo Yoko,


    Vorab, Glückwunsch zum Erwerb des tollsten 50er Rollers auf Erden.


    Hat es nach Benzin gerochen bei der ganzen Aktion?


    Dein Problem kann mehrere Ursachen haben. Nicht Lachen... hast Du Benzin im Tank? Die richtige Sorte getankt? Bleifrei ist O.K. aber kein E10 !

    Automatischen Benzinhahn prüfen, der sitzt direkt unterhalb des Benzintanks, von dort geht der Benzinschlauch (durchsichtig) und der Unterdruckschlauch (schwarz) zum Vergaser. Unterdruckschlauch und Benzienschlauch am Vergaser abziehen, am Unterdruckschlauch Vakuum herstellen (mit dem Mund saugen). Jetzt sollte Benzin aus dem Banzinschlauch nachlaufen. Wenn nicht ist der Benzinhahn defekt, tauschen.


    -Vergaser und / oder Luftfilter verschmutzt, Luftzufuhr verstopft. Reinigen.

    -Wasser im Vergaser. Ursache suchen, notfalls komplettes Kraftstoffsystem entleeren und trocknen.

    -Zündkerze defekt, ersetzen.


    Ganz wichtig. Ölmangel. Schauen ob sich Öl im Öltank befindet, Mit Taschenlampe reinleuchten oder mit einem Draht peilen. Die Kontrollleuchte könnte defekt sein. Sichtprüfung ob die Ölpumpe blasenfrei Öl fördert. Das geht bei laufendem Motor und am zweiten dursichtigen dünneren Schlauch der zum Vergaser geht. Schlauch vorerst nicht abziehen.


    Ganz wichtig: Sollte sich nicht ersehen lassen das bei einer Wartung der Ölpumpenriemen getauscht wurde. Unbedingt wegen Alterung tauschen! Der Riemen sitzt im Variomatikgehäuse dicht am Motor. Kein Öl=Motorschaden. Man merkt es nicht wenn der kleine Riemen reißt.


    Dieses Buch kaufen.


    Knatternde Grüße

    Rengdengdeng

  • Hallo Rengdengdeng,

    VIELEN DANK für die schnelle und ausführliche Antwort und ja es war Liebe auf den ersten Blick...!!! :love:


    Benzin erst getankt - jede 2.Füllung das leckere Super Plus sonst Super und KEIN E10... 8o...Öl vor 70km nachgefüllt... auch das Gute von Castrol...


    Es roch ein wenig nach Benzin, aber nicht abgesoffen.


    Zündkerze tauschen traue ich mir gerade noch zu, aber der Rest ist glaube ich für einen Laien wie mich zu kompliziert. Oder gibt es über die anderen Schritte brauchbare Filmchen auf YouTube? Das Buch bestelle ich mir macht bestimmt Sinn und ich würde auch gerne mehr über meine "Bella" wissen... Ich hoffe nur dass ich sie zum Laufen bringe um wenigstens in die Werkstatt zu kommen...


    Also bitte Daumen Drücken, für Anregungen zu Film oder Bildmaterial bin ich sehr dankbar, denn im Moment weiss ich noch nichtmal wo die Zündkerze sitzt bzw. der ganze Rest. Ach so Bordwerkzeug hatte der Vorbesitzer wohl behalten, sollte doch unter der Sitzbank sein oder? Vielleicht hat ja jemand noch eines übrig oder eine preiswerte Adresse?!


    Also nochmals vielen Dank für die Hilfe und diese tolle Plattform


    Yoko:thumbsup:

  • Was ist gegen E10 einzuwenden? Ist billiger und ich merke keinen Leistungsverlust. Mit dem Super plus macht man sich mehr kaputt als alles andere. Dieses Super-Superbenzin ist schleichendes Gift für die kleinen 50ccm Motörchen!

  • Ich berufe mich auf mein "Tuningteam", eine Motorradwerkstatt. Die sagten mir, dass dieses Super V, Super plus usw nur für Autos bzw Bikes mit Motoren ideal ist, die dafür auch gebaut wurden, da dieses Benzin mit viel höheren Temperaturen zündet als normales Superbenzin.
    Allerdings ist auch E10 nicht für alle Motoren geeignet. Meine Primavera 50 2T Bj 16 kann es verarbeiten, und E10 ist auch in der Betriebsanleitung erwähnt.

    Kraftstoffe mit 98 Oktan oder höher sind dafür nicht geeignet. Auch nicht bei 4 Taktern.
    Finger weg! kostet nur mehr, und die 2 bis 3 kmh die ein 50er dann schneller läuft ist den Schaden nicht wert den man eventuell hat.

    Hab mir vor vielen Jahren damit auch mal ein Mofa Tot getankt... Kolbenfresser, Dichtungen kaputt usw...
    Ich rate jedem: Tankt normales, Bleifreies Super und gut ist. Eure Motoren werdens danken!

  • Prima macht Sinn... werde es beherzigen und schnell fahren möchte ich eh nicht dachte es sei gut für den Motor... habe übrigens einen Händler gefunden der meine "Bella" für 35€ abholt und dann schaut was sie hat... Danke für die Unterstützung...

  • Hallo zusammen,

    Was ist gegen E10 einzuwenden?

    Gegen E10 ist nichts einzuwenden, wenn man einen Roller fährt für den E10 freigegeben ist. Dies ist bei einer ET 2 von 1997 nicht der Fall, hier fordert Piaggio Super mit mindestens 95 ROZ. Das heißt der Motor verträgt auch 98 ROZ oder mehr. Aber von SuperPlus habe ich auch nicht gesprochen, sondern nur davon kein E10 zu verwenden.


    E10 hat, neben der Unverträglichkeit mit nicht dafür ausgelegten Kunststoffen (Dichtungen, Schläuche), einen weiteren Nachteil der Vergasermotoren betreffen kann. Bioethanol zieht Wasser. Nach der Norm darf zwar 0,5% Wasser im Kraftstoff sein, auch höhere Mengen Wasser wären unbedenklich im regelmäßigen Fahrbetrieb, aber spätestens bei längeren Standzeiten, über den Winter z.B., kann E10 Probleme beim Starten bereiten.


    Da Additive von Kraftstoffen mit höherer Klopffestigkeit angesprochen wurden, auch E10 benötigt Additive, eben um die Aufnahme von Wasser einzuschränken!


    Das mit der Zündtemperatur und Schäden ist ja wohl der Größte Humbug den ich je gehört habe. Die ROZ bezeichnet die Klopffestigkeit. Super E10 muß mindestens ROZ 95 haben, hat aber tatsächlich meist schon ROZ 97. Und das die Zündtemperatur bei höherer Oktanzahl höher ist, ist logisch und auch so gewollt.

    Die Zündtemperatur ist die Temperatur, bei der sich ein entflammbares Gemisch ohne äußeren Zündfunken selbst entzündet. Je höher die ROZ, desto höher die Zündtemperatur. Aber fahren wir Selbstzünder?

    Der Flammpunkt liegt bei Ottokraftsoffen bei -40 bis -30 °C und höher. Ab da zündet ein Benzin-Luftgemisch. Verbrennungstemperatur von Ottokraftstoffen liegt bei 2000-2500°C.


    Noch Fragen?


    Also fahrt Eure Roller mit den Kraftstoffen oder vergleichbaren Kraftstoffen die es zum Zeitpunkt des Baujahres des Rollers zu kaufen gab.


    Viele knatternde Superbenzingrüße

    Rengdengdeng

  • Also es gibt eine Menge Roller die gebaut wurden, als es E10 schon gab. und die dürfen E10 auf keinen Fall tanken, aber auch kein Super +... Humbug hin oder her. Jednfalls hat mans mir so gesagt und ich halte mich dran, denn wie gesagt, hab ich damals mein Mofa mit dem Supersdprit kaputt getankt, wie die Werkstatt sagte.

    Muss jeder selber wissen.

    Ich tanke so billig wie es geht, aber natürlich kein Diesel ;)

  • Also es gibt eine Menge Roller die gebaut wurden, als es E10 schon gab. und die dürfen E10 auf keinen Fall tanken, aber auch kein Super +... Humbug

    Nomulus,


    ich weiß nicht ob Du meinen letzten Beitrag richtig gelesen hast:


    Gegen E10 ist nichts einzuwenden, wenn man einen Roller fährt für den E10 freigegeben ist.


    Das Roller kein SuperPlus tanken sollten ist Deine Aussage.


    Auch wenn ich mich wiederhole, hier geht es um eine ET2 Bj. 1997. Der Piaggio-Kundenservice beantwortet es aber ganz genau:


    Motorroller bis 50ccm: keine Vertraeglichkeit mit E10-Kraftstoff

    Motorroller ueber 50ccm mit Vergaser: keine Vertraeglichkeit mit E10-Kraftstoff

    Motorroller ueber 50ccm mit Kraftstoffeinspritzung:
    Piaggio, Vespa und Gilera: Vertraeglichkeit liegt vor mit Ausnahme von: - X9 500 - Beverly 500 - Beverly Cruiser 500 (vertraeglich ab Mai 2008 - ab FIN: ZAPM3450000010306) - Beverly 400 - Beverly Tourer 400 (vertraeglich ab Mai 2008 – ab FIN: ZAPM3440000002740)- Nexus 500 (Vertraeglichkeit nur bei Modellen mit Euro 2 und das Modell mit Euro 3)


    Der gleich Tenor von der European Association of Motorcycle Manufacturers (ACEM)


    Piaggio

    Most models over 50cc belonging to the Piaggio Group are compatible with E10 from 1.1.2011 onwards. Piaggio does not recommend use of E10 on Mopeds (i.e. 50cc) currently in production. A full list of E10 compatible


    Ich denke aber das unsere Kraftstoff-Diskussion Yoko nicht wirklich weiterhilft.


    E10 freie knatternde Grüße

    Rengdengdeng

  • Es geht mir nicht darum Recht zu haben oder zu bekommen.
    Ich kann lediglich weitergeben was man mir gesagt bzw was ich erlebt habe.

    Meine Aussage war, das E10 für Roller die es tanken dürfen völlig ok ist. Das alte Motoren diesen Kraftstoff nicht verarbeiten können ist ja wohl klar.
    Alles andere gebe ich so weiter wie ich es erlebt, bzw ich es gesagt bekommen habe. Ich lasse die Finger von Super Plus und ähnlichem.

  • Ich bin der Diskusion um Kraftstoffe neugierig gefolgt. Für mich bleibt folgende Erkenntnis: "never change a running system..." 1997 gab es Super und das mag "Bella" am liebsten... danke für die interessanten Beiträge... gute Fahrt mit viel Sonne für alle... 8):*

  • Yoko,


    hast Du das Problem beheben können? Mir fällt noch der automatische Choke ein. Wenn der defekt ist steht er auf "Kaltstart" und der Motor läuft zu fett, das würde eine schlechte Gasannahme auch erklären. Ich hab das manchmal in der kalten Jahreszeit wenn ich zu hastig los will.


    Sonnige, knatternde Grüße

    Rengdengdeng

  • Werkstatt hat's gerichtet... gleich noch den Ölpumpenriemen and Anriebsriemen gewechselt plus Benzinhahn war auch defekt... jetzt läuft Sie wieder allerdings im Stand an der Ampel "wackelt " sie etwas mehr...nicht unrund sondern mehr Rengdengdeng... 8o