Vespa: Distanzring ausbauen bzw. einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa: Distanzring ausbauen bzw. einbauen

      Moin zusammen,

      da ja doch immer wieder die Frage aufkommt wie man den D-ring aus- bzw. einbaut habe ich hier mal ein kleines Tutorial erstellt.
      In meinem Fall baue ich ein leicht dünneren Distanzring ein. Da die 70km/h ohne für einige aus meinem Umfeld doch zu viel waren.

      Als erstes solltet ihr euch euer Werkzeug zurechtlegen.

      Ihr braucht einen langen oder sehr kurzen Kreuzschlitzschraubendreher, eine Knarre mit 15mm und 8 mm Nuss oder die entsprechenden Schlüssel dazu.
      Als letztes noch etwas zum Blockieren, bei mir ein Schraubenzieher und etwas Geduld.

      1. Um die Schwarze Vespa geht es heute.

      2. Die rot markierten Schrauben am Luftfilterkasten lösen (Kreuzschlitz). Den Deckel kann man danach wie in 'Bild 5 zu sehen leicht anheben, sodass alle Schrauben leicht zugänglich sind.

      3. Mein Werkzeug. An manchen stellen ist ein Gabelschlüssel besser aber sonst ist die Knarre wunderbar. Und aus Faulheit habe ich nur die Knarre aus meiner Wohnung geholt.

      4. Die Rot markierten Schrauben (Schlüsselweite 8 ) lösen

      5. Siehe Nr2.

      6.Beim abnehmen des Variodeckels kann mit leichten Schlägen eines Gummihammers oder mit ganz ganz!! vorsichtigem Hebeln nachgeholfen werden. Man kann auch durch Hinterrad von hinten auf den Deckel klopfen! So sollte es dann aussehen!

      7. Ein Blick auf die Innereien. Die Rot markierte Mutter müsst ihr lösen. Am besten ihr blockiert dafür das Zahnrad an den blauen stellen. Entweder mit einem speziellen Blockierwerkzeug oder wie ich mit einem Schraubenzieher.

      8. Nun drückt ihr die Kupplung an den Roten stellen zusammen, sodass der Riemen (grün) sich Lockert. Danach nehmt iht die Gelb markierte Scheibe ab. Den Riemen könnt ihr dann so verkeilen, dass er euch nicht stört.

      9. An der Rot markierten stelle sitzt der Distanzring. Wenn ihr ihn einbauen wollt einfach drauf schieben. Beim ausbau einfach abnehmen. Hier im Bild ist keiner verbaut.

      10. Diesen Distanzring habe ich verbaut. Die Dicke beträgt 4mm. Original sind 6mm. Je dicker der Ring desto weniger schnell fährt die Vespa.

      11. So sieht das ganze mit D-Ring aus, der Ring ist hier Grün markiert.

      12. Nun legt ihr den Riemen wieder drüber. Die Kupplung braucht ihr nicht wieder auseinander zu drücken. Das passiert automatisch sobald die Drehzahl hoch geht. Sprich wenn ihr Gas gebt.

      13. Nun schraubt ihr alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammen. Wer es ganz ordentlich mag kann die Mutter in der Vario noch mit etwas Schraubensicherung sichern. Dabei aber die Mutter nicht zu fest ziehen sonst ist eure Kurbelwelle Schrott.

      14. Und siehe das Möp fährt mit 4mm etwa 58km/h. Der Fuffitypische Vollgassound ist sogar immer noch vorhanden. Somit das unauffälligste das geht.
      ( Achtung sonst sind alle Drosseln wie Goldblech etc. raus)


      Diese Anleitung wurde nach bestem Gewissen erstellt und ich übernehme keine Haftung!
      So hoffe das hat euch weiter geholfen.

      Grüße
      Bilder
      • 1.jpeg

        2,88 MB, 4.320×3.240, 1.309 mal angesehen
      • 2.JPG

        2,78 MB, 4.320×3.240, 1.816 mal angesehen
      • 3.JPG

        3,19 MB, 4.320×3.240, 1.063 mal angesehen
      • 4.1.JPG

        2,79 MB, 4.320×3.240, 1.102 mal angesehen
      • 4.JPG

        3,29 MB, 4.320×3.240, 1.089 mal angesehen
      • 5.JPG

        3,28 MB, 4.320×3.240, 1.190 mal angesehen
      • 6.JPG

        2,92 MB, 4.320×3.240, 1.716 mal angesehen
      • 7.JPG

        2,97 MB, 4.320×3.240, 1.747 mal angesehen
      • 8.JPG

        2,88 MB, 4.320×3.240, 1.677 mal angesehen
      • 9.JPG

        3,27 MB, 4.320×3.240, 1.419 mal angesehen
      • 10.JPG

        2,57 MB, 4.320×3.240, 1.424 mal angesehen
      • 11.JPG

        2,58 MB, 4.320×3.240, 1.358 mal angesehen
      • 12.JPG

        3,15 MB, 4.320×3.240, 1.237 mal angesehen
      • 13.JPG

        3,16 MB, 4.320×3.240, 1.392 mal angesehen
      Wer Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Butter wird aus Kühen gemacht, sonst heißt es Margarine!!
    • Hallöle,

      ich mag zur Endrosselung einer LX50 4T 4V etwas sagen:

      Das ganze ist ein wenig anders als bei einem 2-Takter.
      Wenn man den Variodeckel abnimmt und die Mutter der Vario lösen möchte, ist am besten ein Schlagschrauber dafür geeignet.

      Das Zahnrad mit einem Schlüssel zu blockieren ist echt ein Abenteuer. Falls jemand einen für das Entdrosseln gemachten Blockiervorsatz,
      den man seitlch an den Variomatikdeckel anschraubt haben will- den gibt es nicht. Das Blockiertool für eine 4T mit 4Ventilen ist ganz anders vom Aufbau als das für einen 2Takter.

      Im Reparaturhandbuch ist zwar ein Blockiertool das genau passt angegeben. Aber mit der Artikelnummer habe ich im Internet absolut nix gefunden - bis auf einen Shop in den USA -wtf

      Am besten man geht mit seiner LX50 4T 4V zur kleinen privat-Werkstatt am Vormittag wo nicht so viel "Verkehr" ist und leiht sich da für ~20€usen Trinkgeld alles aus inkl. Schlagschrauber.

      So hab ich's gemacht und es hat alles prima funktioniert. Laut Tacho fährt meine LX50 jetzt 64km/h. Alles Werk, nix geändert bis auf D-Ring entfernung.
      Die GPS Messung sagt 62 km/h. Die Vespa hat 8.200 Kilometer.

      Das war echt eine wahnsinnige Angelegenheit, weil ich auch am Ende so viel Zeit und auch ein wenig Geld verloren habe.
      Jetzt bekommt Sie erstmal neue Reifen. Die kann man weitesgehend selber auswechseln- man braucht nur jemanden der sie auf die Felgen draufzieht.

      Wie das geht, könnt Ihr euch hier anschauen:


      Mal sehen wie sich die Heidenau K61 im Vergleich zu den Pirelli Unicos schlagen werden.

      Bis demnächst!