ET2 Bj.'97 - springt nicht an und weitere Mängel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ET2 Bj.'97 - springt nicht an und weitere Mängel

      Hall zusammen,

      seit einer Woche bin ich Besitzer einer ET2 Baujahr 1997.
      Sie hat 33.000km auf dem Tacho. Ein Bekannter nutzte sie nicht mehr und schenkte mir das gute Stück...

      Es gibt allerdings folgende Mängel die ich aktuell erkennen kann:

      Nach dem reinigen des Luftfilters und Vergasers, sowie den Tausch des Unterdruckbenzinhahns, der Batterie sowie der Zündkerze springt sie leider nicht mehr an.
      Keinen funken an der Zündkerze... :( Mit der alten auch nicht mehr...
      So wie es aussieht wurde der schwarze Kasten, an dem das Kabel für die Zündkerze angeschlossen ist, auch erst vor kurzem getauscht.
      Kann mir hier jemand weitere Tipps geben?

      Bevor sie nicht mehr angesprungen ist, ging der E-Starter aufgrund defekter Batterie nicht (0 Volt), mit dem Kickstarter lief sie beim zweiten oder dritten starten an.
      Wenn man nun Gas gegeben hat, drehte sie kurz hoch und danach wieder auf Standgas, obwohl ich Vollgas gegeben hatte.
      Kennt jemand der Fehler, bzw. das Phänomen? Laut Werkstatt könnte es an der Benzinversorgung liegen, daher der Tausch des Unterdruckbenzinhahns. (Die Schläuche waren innen auch total verharzt...

      Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!
      Born to lose, live to win
    • Hallo,

      nehmen wir uns zuerst die Zündung vor:
      Der "schwarze Kasten" ist die CDI. Hier kommt ein 3 oder 4 poliger Stecker an und das Zündkabel geht ab. Vielleicht ist da auch noch eine einzelne schwarze Leitung, das ist ein Massekabel (sonst geht Masse über die Befestigung). Das Zündkabel und der Kerzenstecker sind in die Kabelseele geschraubt. Kabel festhalten, Kerzenstecker drehen, dann geht er ab. Das Zündkabel von der CDI genauso, nur, daß du dabei natürlich das Kebel drehst, nicht die CDI. Kabel an beiden Enden 5mm einkürzen und wieder montieren. Kontaktspray wäre nett. Ausprobieren...
      Falls immer noch kein Zündfunke, mußt du das 3polige Kabel mit einem Multimeter durchmessen. An der CDI abziehen und die rote, wie die grüne Leitung gegen die weisse messen. Beides sollte einen Widerstand ergeben, der nicht Null und nicht unendlich ist (sonst ist die Zündgrundplatte defekt -> Werkstatt).
      Ausserdem sollte grün gegen Masse bei Zündung aus Null und bei Zündung an nicht Null sein (sonst Zündschloss oder Kabelbaum defekt).

      Sobald du einen Zündfunken hast, mach den Vergaser RICHTIG sauber. Auch wenn du das schon gemacht hast!

      Viel Erfolg,

      Frank
    • Hallo moskito22,

      Vielen, vielen Dank für deine Hilfe!
      Habe heute erst wieder Zeit gehabt zum Schrauben....

      Folgendes habe ich gemacht:
      - Zündkabel beidseitig gekürzt -> kein Erfolg
      - Lichtmaschine durchgemessen (in nach deiner Super Anleitung) -> alles i.O. Wie beschrieben
      - CDI gewechselt -> Funken da!
      - Vergaser gereinigt und Grundeinstellungen wiederhergestellt -> Motor läuft, hängt aber beim Gas geben
      - Gaszug an Griffseite von Harz befreit, gut geölt -> Vespa schnurrt wie ein Kätzchen! :)

      Vielen Dank!

      Folgendes Problem habe ich noch:
      Tankanzeige zeigt leer an obwohl Benzintank voll...

      Kann mir da jemand weiterhelfen?

      PS: Kennt jemand einen guten Lackierer in Mannheim oder Umgebung?
      Ne neue Farbe soll das gute Stück spätestens im Herbst bekommen.. :)
      Born to lose, live to win
    • Hallo zusammen,
      die nächste Hiobsbotschaft... :(

      Nachdem sie zwei drei Kurzstrecken sauber lief (ca. 1-2 km) wollte ich heute morgen zur Arbeit düsen.
      Nach ca. 3-4 km ist sie an der Ampeln "abgesoffen".
      Danach spring sie nicht mehr an...

      Habe das gute Stück nach hause geschoben, geduscht und mit dem Auto gefahren.

      Hatte jemand schon dieses Phänomen?
      Kann mir jemand weiterhelfen?

      Danke!


      ------------UPDATE--------------

      Als ich noch einmal den Vergaser öffnete, sah ich, dass der Schwimmer einen kleinen Riss hatte und die Vergasernadel auch nicht im besten Zustand war.
      (Hätte ich vorher schon mal anschauen sollen :-P)

      --> Neuer Vergaser bestellt, eingebaut, Vespa lief am Samstag.

      Heute wollte ich ne Runde fahren gehen, siehe da, springt nicht an! :( :(
      Kann der E-Choke etwas haben?
      Habe gehört, das die ET2 aus den Baujahren öfter Probleme mit den Starten haben, könnt ihr das bestätigen?
      Born to lose, live to win

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThorKru ()

    • Neu

      Hi,

      das sind leider immer noch zwei Baustellen: Zündung oder Vergaser.
      Zündung bedeutet i.d.R. zack-bumm-aus, also ohne langes Siechtum.
      Vergaser kann auch "läuft schlecht/scheiße/garnicht" sein.
      Wäre gut, du testest immer zuerst, ob du einen Zündfunken hast, wenn sie stehen bleibt. Sonst suchen wir uns einen Wolf.
      Kaltstarter ist eine Möglichkeit und durchaus auch ein Klassiker.
      Die ETs sind bekannt für ihre Startschwierigkeiten, wenn sie etwas gestanden haben (=Schwimmerkammer eher leer), weil der Benzinhahn erst öffnet, wenn man etwas georgelt hat. Einzige Abhilfe ist, die Schläuche und Verbindungen immer schön dicht zu halten und notfalls etwas Sprit direkt in den Luftfilter zu praktizieren.

      Viel Erfolg weiterhin,

      Frank
    • Neu

      Hi Frank,

      Neuer Vergaser ist seit Samstag drin.
      Nachdem ich in Forum geschrieben hatte, sprang sie wieder an.
      1x Kickstart und gut war.
      Testrunde (5km) gedreht, aus, ein alles wunderbar.

      Heute Mittag noch einmal probiert, kein starten möglich..
      Zündkerze raus, alles trocken (also normal), funken da, Zündkerze rein, Vespa ging an.

      Hoffe damit kommen wir ein Schritt weiter...

      Grüße
      Born to lose, live to win
    • Neu

      Also, nachdem ich gestern eine etwas längere Testfahrt (3/4 Stunde) gemacht habe und dabei öfter aus und ein geschalten habe, hatte ich ein gutes Gefühl...
      Immerhin stand das gute Stück 3 Jahre in ner Garage.

      Ein Problem ist gelöst. Tankanzeige funktioniert nach dem ersten Säulentankvorgang wieder! :) :P

      Am Anfang der Fahrt kam ich auf ca 55km/h, am Ende lief sie ca 63km/h.
      Danke da hat sich einiges frei geschafft...

      Heute morgen sprang sie erst mit E-Starter nicht an, nach 3x Kickstarter lief sie.
      Heute Mittag nach der Arbeit sprang sie sofort meint Kickstarter an.

      Ich bin jetzt mal vorsichtig optimistisch und hoffe das sie jetz weiter so läuft wie heute. :)
      Born to lose, live to win