Vespa Lack: schwierig zu beschaffen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa Lack: schwierig zu beschaffen?

      Hallo Leute,

      leider hat meine Sprint jetzt einen Kratzer. Also dachte ich: hin zu Vespa und schnell Farbe für die Lackierung kaufen. Das war auch füher mal problemlos möglich.
      Heutzutage, d.h. seit etwa zwei Jahren wie ich inzwischen weiß, liefert Vespa / Piaggio gar keinen Lack, Lackspray oder Lackstifte mehr. Die erforderliche Rezeptur bekommt wohl ebenfalls nicht vom Werk. Als mögliche Lösung bleibt also nur der freie Markt. Für meinen rlativ neuen Farbton (gelb positano 968/A) gibt es da aber auch noch nichts.
      Als letzte Möglichkeit bleibt mir nur die Copmuter-Analyse des Lacks bei einem Fachbetrieb oder Zulieferer. Hier sind wohl Berolina-Lacke oder RH-Autolacke maßgeblich am Markt. Hat hier jemand schon Erfahrungen damit gemacht oder sonst einen Rat für mich?

      Gruß
      Heinrich
    • Hallo,

      ich bekomme meinen Lack!
      Seit dem 4.8. hat Berolina Lacke nun die Rezeptur und verschickt gegen Vorkasse auch Lacke. Gibt es auch als Spray. Die Dame am Tel. ist sehr freundlich und hat auch die aufwendige Suche nach meinem doch noch sehr neuen Farbton nicht gescheut. Kann ich Euch nur empfehlen.

      Gruß
      Heinrich
    • teures Lackieren

      Hallo,

      willst Du das wirklich machen? Wird ziemlich teuer, da Du hier unbedingt den Zwischenlack (Grundierung) in weiß unterlegen musst. Zudem sollte das unbedingt ein damit erfahrener Lackierer machen. Die Farbe ist recht anspruchsvoll zu spritzen. Meine ist Original so geliefert. Gibt es immer noch als 50 und 125 (150) cc-Variante. Wenn Deine S nicht so alt ist könnte der Tausch billiger sein. denk mal drüber nach. Andererseits wäre eine S in gelb positano natürlich ein Unikat.

      Gruß
      Heinrch